Havanna wird Heimathafen von MSC Opera


    MSC weiht Kuba als Kreuzfahrtendestination ab Dezember ein – Die modernisierte MSC Opera wird während der Kreuzfahrtsaison im Winter 2015/16 in Havanna positioniert.

    MSC Cruises, das größte privat geführte Kreuzfahrtunternehmen der Welt und Marktführer für den Mittelmeerraum, gab heute bekannt, dass Havanna in der kommenden Wintersaison 2015/16 der neue Heimathafen der MSC Opera sein wird. Das Schiff mit einer Kapazität von 2.120 Gästen wird von Kuba bzw. Montego Bay, Jamaika aus zu 16 einzigartigen Karibik-Kreuzfahrten starten.



    Damit haben Kreuzfahrer nun eine einzigartige Chance, das komplett modernisierte Schiff auf Kreuzfahrten nach Jamaika, den Cayman Inseln und Mexiko mit zwei Nächten und zweieinhalb Tagen Aufenthalt in Havanna zu erleben. Das 65.542 BRZ fassende Schiff wurde im Rahmen des Renaissance-Programms komplett modernisiert. Es ist Teil eines umfangreichen Erneuerungsprogramms, in das MSC Cruises 200 Millionen Euro investiert.

    MSC Opera

    MSC Opera / © MSC Kreuzfahrten



    Gianni Onorato, Chief Executive Officer von MSC Cruises, erläutert: „Wir sind sehr stolz, unseren Gästen diese neue, spannende Destination anbieten zu können. Insbesondere möchte ich den zuständigen Ministern für Verkehr und Tourismus der kubanischen Regierung und ihren Vertretern für ihre fortwährende und hochprofessionelle Unterstützung danken.“

    Onorato fügt hinzu: „Der Schritt nach Kuba unterstreicht unser anhaltendes Engagement, unser weltweites Angebot auszubauen, unseren Gästen die besten und begehrtesten Ziele sowie erstklassige Reiseerlebnisse bei erstklassigen Service anzubieten. In weniger als sechs Monaten wird die Premierenfahrt stattfinden. Die Nachfrage ist schon jetzt groß, das liegt an der einzigartigen Kombination: Kuba mit seinem kulturellen Reichtum und das erstklassige Erlebnis einer MSC Kreuzfahrt.“

    Kreuzfahrten mit der MSC Opera sind ab 9. Juli 2015 buchbar. Für die 7-Nächte Kreuzfahrten bietet MSC seinen Gästen attraktive Fly&Cruise Pakete von Frankfurt nach Montego Bay, Jamaika an. Die Passagiere können sich außerdem auf faszinierende Landausflüge freuen. MSC stellt diese Ausflüge sorgfältig mit ausgewählten Partnern vor Ort zusammen. In Kuba kooperiert MSC mit Cubanacan. Der Reiseveranstalter steht seit mehr als 20 Jahren für höchste Servicequalität.

    Zu ihrer ersten 8-Tage/7-Nächte Kuba-Kreuzfahrt bricht die MSC Opera ab Montego Bay, Jamaika, am 26. Dezember 2015 auf. Für ihre Positionierungsreise dorthin, ihre Grand Voyage, startet die MSC Opera aus dem Mittelmeer in Genua am 2. Dezember 2015. Die Grand Voyage umfasst Stopps in Havanna, um den Passagieren einen Besuch der legendären Hauptstadt Kubas zu ermöglichen, bevor die Fahrt über die Cayman Inseln und Mexiko fortgesetzt wird und schließlich am 26. Dezember ihre Reise in Montego Bay, Jamaika endet.

    Am 16. April 2016 nimmt die MSC Opera ab Montego Bay mit ihrer Grand Voyage Kurs zurück auf Europa, wo sie am 7. Mai 2016 in Warnemünde ankommt.

    7 Nächte ab/bis Montego Bay über George Town (Cayman Islands), Cozumel (Mexiko) und zwei Nächte in Havanna (Kuba) ab € 1.399,- pro Person in der Kategorie Innen, Bella; inklusive Flug ab/bis Frankfurt und Transfers.

    Entdecken und entspannen
    Während des zweieinhalbtägigen Aufenthalts in Havanna können die Passagiere der MSC Opera die beeindruckende Altstadt erkunden, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, und in ihre Geschichte, Kultur und Architektur eintauchen. Zu einem Besuch Havannas gehört auch ein Spaziergang entlang der berühmten Malecón-Seepromenade, wo sich der lässige Lebensstil, für den Kuba bekannt ist, voll entfaltet.

    Die Insel Cozumel, Teil der mexikanischen Halbinsel Yucatan beeindruckt mit spektakulären Maya-Ruinen bei Tulum. Reisende erleben die Vielfalt der Küste von Quintana Roo beim Schnorcheln mit Seeschildkröten, einem Bad in den erfrischenden Höhlenwassern, der Entdeckung antiker Maya-Höhlen oder dem Genuss der unberührten Naturschönheiten der Insel.

    In Montego Bay, an der Nordwestküste Jamaikas, können Gäste auf dem Martha Brae River Wildwasserfahrten erleben, alte Plantagen wie das Good Hope Estate kennenlernen oder die Geheimnisse von Rose Hall ergründen, einem faszinierenden, sagenumwobenen Überbleibsel aus der Kolonialzeit.

    Auf den Cayman Islands legt das Schiff in George Town an. Schnorcheln in Stingray City, ein Katamaranausflug zu den Korallenriffen oder ein Spaziergang am malerischen Seven Miles Beach an der Westküste sind nur einige Gründe, warum Reisende von dieser Insel verzaubert sind.

    Das Renaissance-Programm
    MSC Cruises investiert rund 5 Milliarden Euro in den Ausbau seiner Flotte. In dieser Summe enthalten sind 200 Millionen Euro für das Renaissance-Programm, mit dem vier Schiffe verlängert und modernisiert werden. Die MSC Armonia, die MSC Sinfonia, die MSC Lirica und die mittlerweile nach Havanna beorderte MSC Opera, die momentan im Trockendock liegt und Anfang Juli 2015 zurück im Dienst erwartet wird.

    Weitere Routenänderungen
    Als Folge der Entsendung nach Kuba ist der ursprüngliche Winterreiseplan 2015/16 der MSC Opera zu den Kanaren, nach Madeira und Marokko annulliert. Die bereits gebuchten Passagiere werden in den nächsten Tagen individuell von MSC kontaktiert und über mögliche Alternativen informiert.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an