MSC Smart Ship Technologie
MSC Smart Ship Technologie

MSC for Me – Smart Ship Technologie

MSC for Me – Smart Ship Technologie – Das neuste Schiff von MSC Kreuzfahrten wird am 03. Juni 2017 in La Havre getauft und den Namen MSC Meraviglia tragen. Übersetzt heißt Meraviglia so viel wie Wunder, weshalb das neue Flaggschiff der Flotte auch gerne das 8. Weltwunder genannt wird. Neben vielen wundervollen Dingen, die man an Bord der MSC Meraviglia für ausnahmslos alle Altersgruppen finden wird, wird es an Bord zudem eine innovative Premiere geben. MSC Meraviglia wird das erste Schiff von MSC Kreuzfahrten sein, das über die MSC Smart Ship Technologie mit dem Namen MSC for Me verfügt, welches den Passagieren eine ganz neue Urlaubserfahrung ganz nach dem Motto „connected holiday experience“ ermöglicht.

MSC for ME jetzt kostenlos downloaden / © MSC Crociere MSC for ME jetzt kostenlos downloaden / © MSC Crociere


 

MSC for ME jetzt downloaden!


Neben der MSC Meraviglia werden auch die weiteren Neubauten wie die MSC Seaside, die MSC Seaview sowie die MSC Bellissima direkt über die MSC Smart Ship Technologie verfügen, außerdem wird MSC for Me auch auf den zwölf bereits bestehenden Kreuzfahrtschiffen der Flotte eingeführt. Zu den wichtigsten Punkten gehören für MSC die folgenden Punkte:

  • Mit einem NFC-Armband können Gäste an Bord ihre Kabinen öffnen, Bezahlungen tätigen sowie Shows und Restaurantbesuche reservieren.
  • Dank Bluetooth Beacons können Gäste ihre Kinder an Bord über die MSC App lokalisieren.
  • In Verbindung mit der Cruise Card können Gäste mit dem Armband an Bord ein- und auschecken.
  • Gäste können dank Virtual Technology Touren Landausflüge schon vor der Reise ausprobieren.

Doch was verbirgt sich genau hinter diesen Themen und der neuen Smart Ship Technologie?

MSC Smart Ship Technologie

Vorbei sind die Zeiten in denen man seine Bordkarte mit einem Schlüsselband um den Hals trägt, auch wenn vielleicht gerade das für manch einen das Gefühl einer Kreuzfahrt ausmacht. An Bord der MSC Neubauten trägt man seine Bordkarte quasi ums Handgelenk mittels eines NFC-Armband. Mit diesem Armband kann man nicht nur die Tür seiner eigenen Kabinen öffnen, sondern genauso wie mit der Bordkarte auch Bezahlungen in den Restaurant, Bars und Shops tätigen sowie alle weiteren an Bord anfallenden Nebenkosten.

MSC for Me - NFC-Armband © MSC Kreuzfahrten MSC for Me – NFC-Armband © MSC Kreuzfahrten

Das Armband verbindet sich via Bluetooth mit der mobilen App, die man auf sein eigenes Mobiltelefon oder Tablet laden kann, die aber ebenso auf dem Kabinenfernseher, auf dem eigenen PC im Browser, den Infoterminals an Bord und auch auf den Crew Tablets zur Verfügung stehen. Hierdurch ist es den Passagieren unter anderem möglich ganz gemütlich Tischreservierungen oder Reservierungen der Shows vorzunehmen.

Doch das ist längst nicht alles, denn die Smart Ship Technologie kann noch einiges mehr. Fotos die während der Kreuzfahrt vom Fototeam von den Passagieren gemacht werden, können direkt in der App angesehen und entsprechend auch bestellt werden. Diverse Shop Projekte ersparen den Passagieren lästiges anprobieren von Kleidung die man sich eventuell während der Kreuzfahrt an Bord kaufen möchte, auch das ist dank der MSC Smart Ship Technologie interaktiv in der App möglich.

Dank unzähliger Bluetooth Beacons mit denen sich die NFC-Armbänder permanent verbinden, ist es per Kids Locator zu jeder Zeit möglich per App zu schauen wo sich gerade die eigenen Kinder aufhalten. Sind sie nach wie vor wie vereinbart im Aqua Park oder gönnen sie sich vielleicht gerade einen Drink an der Bar. Auch seinen eigenen Standort kann man dadurch lokalisieren und sich mittels der App von A nach B navigieren.

Ein weiterer und für viele sicher kein unwichtiger Punkt ist, dass den Passagieren dank MSC Smart Ship Technologie fünf digitale Kanäle zur Verfügung stehen, über die sie untereinander kommunizieren können, so dass man sich schnell und kostenfrei austauschen kann wo man gerade ist und sich entsprechend woanders verabreden kann.

Dank der MSC Smart Ship Technologie spart man während seinen zukünftigen MSC Kreuzfahrten auf der MSC Meraviglia, der MSC Bellissima, der MSC Seaside und der MSC Seaview sowie auf allen weiteren MSC Neubauten viel Zeit und Nerven. Zeit die man normalerweise damit verbringt von A nach B zu rennen um Reservierungen und ähnliches zu tätigen und Nerven die es einen kostet seine Kinder zu suchen.

Das sagte MSC Kreuzfahrten am 08. März 2017 während einer Pressekonferenz auf der ITB in Berlin dazu:

MSC Cruises führt das Smart-Ship-Konzept MSC for Me für die gesamte MSC-Kreuzfahrt-Flotte ein

Das Konzept wird erstmals auf der MSC Meraviglia, dem ersten Mega-Schiff einer neuen Generation, eingesetzt. Das Flaggschiff wird in weniger als 90 Tagen in Dienst gestellt und ist Teil des branchenweit beispiellosen Investitionsprogramms von neun Milliarden Euro.

Auf der führenden Reisemesse ITB Berlin hat MSC Cruises, die weltweit größte private Kreuzfahrtgesellschaft, heute das digitale Innovationsprogramm MSC for Me für die gesamte Flotte präsentiert. Seit drei Jahren arbeitet MSC Cruises mit führenden Verhaltensforschern sowie Digital- und Technologieexperten aus Unternehmen wie Deloitte Digital, Hewlett Packard Enterprise und Samsung1 zusammen, damit bei der Entwicklung, Konstruktion und dem Design der Schiffe stets die Gäste im Mittelpunkt stehen. MSC Cruises plant die flottenweite Einführung des Konzepts bei den kommenden elf Neubauten als Teil eines Neun-Milliarden-Euro-Investitionsprogramms über die nächsten zehn Jahre, sowie den zwölf bereits existierenden Kreuzfahrtschiffen.

MSC for Me © MSC Kreuzfahrten MSC for Me © MSC Kreuzfahrten

MSC for Me wird mit den neuesten Errungenschaften von Verbrauchertechnologien in See stechen, um auch in Zukunft jeden Wunsch der Gäste zu erfüllen. Den Start macht die MSC Meraviglia im Juni 2017, als erstes Mega-Schiff der nächsten Generation. Es wird mit 16.000 Kontaktpunkten und 700 Hot-Spots, 358 informativen und interaktiven Bildschirmen sowie 2.244 Kabinen mit NFC-Türöffnern ausgestattet sein. Ab November wird das MSC for Me-Konzept auf der MSC Seaside weiter geführt.

Das Business Innovation Team von MSC folgt hierbei der Vision von Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, und leitet die integrierte Entwicklung, das Design und die Konstruktion der neuen Schiffe. Es sind drei neue Schiffsklassen geplant2, die als Teil des zehnjährigen Investitionsprogramms aus drei neuen Prototypen entwickelt wurden. MSC Cruises stellt dadurch sicher, dass bei jedem Schritt des Entwicklungsprozesses aller Prototypen hochmoderne Technologie verwendet wird – von der Konzeption und Konstruktion bis hin zur Indienststellung jedes einzelnen Schiffs.

„Vom ersten Tag an stand MSC Cruises für Innovation. Wir entwickeln bei jeder neuen Schiffsklasse, die wir auf den Markt bringen, einen brandneuen Prototypen, um die sich stets verändernden Wünsche unserer Gäste zu erfüllen. Dieser besondere Ansatz wurde mit einem Wachstum von über 800 Prozent belohnt, seitdem wir vor zehn Jahren in die Kreuzfahrtbranche eingestiegen sind“, sagt Pierfranceso Vago.

Vago fügt hinzu: „Die Dauer und der Umfang unseres Investitionsprogramms sind branchenweit einzigartig und bedeuten, dass wir nicht nur Schiffe und Erlebnisse planen, die für unsere Gäste in den nächsten paar Jahren relevant sind, sondern bis zum Jahr 2030 und darüber hinaus. Technologien zur Verbesserung des Urlaubserlebnisses entwickeln sich rasend schnell. Deshalb haben wir bereits 20 Millionen Euro allein in die ersten beiden Schiffe investiert. Dadurch wollen wir die Technologie und digitale Infrastruktur entwickeln, die es auch in Zukunft möglich machen, die Wünsche unserer Gäste zu erfüllen.“

Das ganzheitliche, gästezentrierte Konzept MSC for Me fokussiert darauf, die Gäste mit Schiff und Crew zu vernetzen und ihnen jeden Wunsch von den Lippen abzulesen – unabhängig davon, wie sie diese Technologie während der Reise verwenden möchten.

Luca Pronzati, Chief Innovation Officer MSC Cruises, fasst es zusammen: „Diese Geschichte begann vor drei Jahren und heute sind die Gäste nur noch 87 Tage von einem völlig neuen Kreuzfahrterlebnis entfernt. Gemeinsam mit führenden Verhaltenswissenschaftlern, sowie Digital- und Technologieexperten aus Unternehmen wie Deloitte Digital, Hewlett Packard Enterprise und Samsung bringen wir deren neueste und fortschrittlichste Lösungen an Bord unserer Schiffe. Tatsächlich sind die meisten dieser Errungenschaften erstmals überhaupt auf einem Kreuzfahrtschiff verfügbar. Vergleichbar mit smarten Städten, die sich allerdings auf See befinden, wird unsere Flotte zeigen, dass MSC Cruises sich gegenüber Innovationen gleichermaßen verbunden wie verpflichtet fühlt. Heute und in Zukunft werden unsere Schiffe deshalb ein einzigartiges Urlaubsziel bleiben.“

MSC for ME jetzt downloaden!

Der Wunsch nach mehr Konnektivität und digitalen Gästeerlebnissen

Die Wünsche der Gäste sind bei der Entwicklung von MSC for Me Informationsquelle und Motivation zugleich und prägen damit direkt das Kreuzfahrterlebnis der Zukunft. Eine gemeinsame Studie mit Deloitte Digital ergab:

  • Technologie muss ganz im Dienste der Crew stehen, damit sie den Gästen einen besseren Service bieten kann.
  • Mit über 170 Nationalitäten an Bord ist die Kommunikation mit unseren Gästen sehr komplex. Die digitalen Kanäle werden helfen, die Gäste mit den relevanten Informationen zu versorgen.
  • Technologie sollte den Gästen helfen, alle Angebote auf dem Schiff schnell zu erkennen, damit sie mehr Zeit haben, ihre Reise zu genießen.
  • Ein gelungenes Rundum-Erlebnis umfasst nicht nur die Zeit an Bord, sondern auch die Vorbereitungen und die Zeit nach der Reise.

Außerdem haben die Studien gezeigt, dass sich mehr als die Hälfte der Gäste (59 Prozent) dafür interessiert, das Urlaubserlebnis vor und während der Reise zu personalisieren, wobei 17 Prozent diesen Service erst an Bord wahrnehmen würden. Zudem wünschen sich fast drei Viertel (73 Prozent) der Gäste Urlaub auf einem vernetzten Schiff.3 Die Studie belegt zudem, dass mehr als zwei Drittel (69 Prozent) der Gäste sich wünschen, ein Smartphone an Bord zu nutzen, während mehr als ein Drittel (36 Prozent) ein Tablet nutzen würde.
Um auf diese Wünsche nach mehr Flexibilität einzugehen, werden folgende innovative Funktionen bei MSC for Me verfügbar sein:

  • Navigation: Interaktive Karten helfen den Gästen per Touchscreen und App, sich auf dem über 300 Meter langen Schiff zurechtzufinden und geben Positionen auf fünf Meter genau an. Außerdem bietet der Service Informationen zu allen Aktivitäten an Bord und Echtzeit-Kinderlokalisierung über ein Armband – 24 Stunden am Tag.
  • Concierge: Der Service ermöglicht es den Gästen, sich mit dem Schiff, dem ausgezeichneten Serviceangebot und der Besatzung zu vernetzten und bietet 24-Stunden-Verfügbarkeit des Personals sowie einen Online-Buchungsservice, beispielsweise für Restaurants und Landausflüge.
  • Capture: Per Virtual Reality gehen die Gäste auf Entdeckungsreise und können beispielsweise Landausflüge vorab erleben. Foto-Galerien porträtieren das Kreuzfahrterlebnis auf interaktiven Bildschirmen. So können die Gäste Lieblingsmomente und Erlebnisse bequem mit den Liebsten teilen.
  • Organiser: Ob Ausflüge, Showtickets, Tischreservierungen oder der mobile Check-in: Alles lässt sich komfortabel schon vor Reisebeginn oder an Bord per Terminplaner buchen.
  • TailorMade: Gäste erhalten persönliche Empfehlungen auf Basis ihrer individuellen Vorlieben – von einem ausgesuchten Filmprogramm bis hin zum Lieblingswein. Gesichtserkennung vereinfacht die Boardservices4 und über interaktive Armbänder werden lokalisierte Empfehlungen per GPS und anhand von 3.050 Bluetooth Beacons ausgespielt.

Insgesamt wird MSC for Me Gästen über 130 smarte Funktionen und ein vollkommen neues und verbessertes Kreuzfahrterlebnis bieten. Eine App ermöglicht den Gästen, jederzeit ihren ganz eigenen Urlaub zu planen, unabhängig davon, ob sie ihre Landausflüge schon im Voraus buchen oder eine Restaurantreservierung tätigen möchten, während sie am Pool entspannen. So entsteht ein verbessertes Reiseerlebnis mit mehr Zeit, den Urlaub auf hoher See zu genießen.

MSC for Me wird auf den neuen Schiffen verfügbar sein, wobei weitere Verbesserungen und Erweiterungen vorgenommen werden, sobald diese Schiffe in Dienst gestellt werden. In Zukunft werden alle Funktionen auch bei den zwölf existierenden Schiffen der MSC Flotte verfügbar sein.

2016 hat MSC Cruises 1,8 Millionen Gäste aus über 170 Ländern auf den eigenen Schiffen empfangen. 2026 werden über fünf Millionen Gäste pro Jahr erwartet.

Als Marktführer in Europa, Südamerika und Südafrika findet dieses Jahr ein Meilenstein für MSC Cruises statt, wenn das Unternehmen die Taufen der MSC Meraviglia in Le Havre am 3. Juni und der MSC Seaside in Miami im Dezember feiern wird. Zwei weitere Schiffe, die MSC Seaview und die MSC Bellissima, befinden sich zurzeit im Bau und werden im Juni 2018 und März 2019 in Dienst gestellt.

Fragen & Antworten zu MSC for Me

In den letzten Tagen haben uns einige Fragen zur neuen Smart Ship Technologie MSC for Me erreicht, die wir euch an dieser Stelle gerne beantworten möchten.

Gibt es nur noch Armbänder oder auch noch normale Bordkarten? Wenn ja kann man dazwischen wählen, oder benötigt man beides?

Das Armband ist ein zusätzlicher Service, der teilweise die Funktion der Cruise Card übernimmt, da es Gästen ermöglicht, Einkäufe und Buchungen zu tätigen und ihre Kabinentür automatisch zu öffnen. Das Armband für Erwachsene wird kostenfrei und unmittelbar nach Ankunft in der Kabine für die Yacht Club-Mitglieder und Gäste, die die Erlebniswelten AUREA und WELLNESS gebucht haben, bereitgestellt. Das Armband für Erwachsene ist auch für Gäste, welche die Erlebniswelten BELLA und FANASTICA gebucht haben, gegen Bezahlung von 5 Euro zugänglich.

ERWACHSENE: Von einem praktischen Standpunkt aus betrachtet, erfüllt das Armband die gleichen Funktionen und Aufgaben wie die Cruise Card. Das Armband ermöglicht es Gästen, sich an Bord ohne ihre Cruise Card zu bewegen. Das Armband ist ein wichtiger Bestandteil dess verbesserten und neuartigen Kreuzfahrt-Erlebnisses und ist zusätzlich noch wasserresistent. Gäste sollten jedoch daran denken, dass die Cruise Card beim Verlassen und Zusteigen des Schiffes benötigt wird (z.B. bei Landausflügen). Hafen-Regulierungen sehen ein Zweifach-Check der Gäste IDs vor und die Cruise Card ist für diesen Vorgang notwendig. MSC ist momentan intensiv im Gespräch mit den Hafen-Behörden über die Abschaffung der separaten ID.

KINDER: Da die Funktionen des Kinder-Armbands sich von denen des Erwachsenen-Armbands unterscheiden, wird hier noch immer die Cruise Card benötigt.

Kosten die Armbänder etwas?

Erwachsene: inkludiert im Reisepreis der Erlebniswelten Wellness, Aurea sowie beim MSC Yacht Club, bei den Erlebniswelten Bella und Fantastica kostet es 5 Euro

Für Kinder unter 12 Jahren ist es kostenlos, ab 12 Jahren unterliegen die Kinder denselben Preisen wie die Erwachsenen. Die Kid Locator App kostet 15 Euro pro Kind und Kreuzfahrt.

Sind die Armbänder für mehrere Fahrten verwendbar, oder sind es Einwegbänder und man erhält für jede Fahrt ein neues Armband?

Nein, die Armbänder sind aktuell nicht wieder verwendbar.

Wie funktioniert das Ein- und Auscheken genau mit dem Armband, wie kann man sich das vorstellen?

Während des Online-Check-Ins haben Gäste die Möglichkeit, ihr Passbild für einen schnelleren Einschiffungsprozess hochzuladen und ihre Kreditkarteninformationen für on-board-Ausgaben zu registrieren. Gäste, die die MSC For Me App herunterladen und online einchecken, können ihr Cruise Ticket und Einschiffungsformular auf ihre App laden. Dies kann den Check In Prozess extrem beschleunigen (ähnlich wie bei einem elektronischen Boarding Pass für einen Flug).

Wie wird das bei Landgängen geregelt, wird man da via Gesichtserkennung und Bluetooth automatisch ein- und ausgeschenkt ohne die Karte „scannen“ zu lassen?

Gäste können beim Wiederzustieg ihr Armband oder die NFC Cruise Card an den NFC Leser halten. Ein Foto des Gastes, das beim ersten Zustieg gemacht wurde, wird sichtbar und die Crew-Mitarbeiter haben so die Möglichkeit, den Gast wiederzuerkennen und ihn willkommen zu heißen. Das macht den Boarding-Vorgang schneller und einfacher.

Wie funktioniert die Bezahlung von Nebenkosten mit den Armbändern? Muss man das komplette Armband dann abgeben, oder nimmt die Crew Bestellungen via Tablet auf und die Bezahlung wird über eine Bluetooth-Verbindung vorgenommen?

ERWACHSENE: Gäste, die das Armband tragen, halten dieses einfach an die NFC-Leser, die an jeder unserer Kabinentüren (zum Öffnen) angebracht sind sowie an interaktive Bildschirme (zum Kauf oder Buchen von Serviceleistungen) und bei allen Verkaufsstellen.

KINDER: Das Armband für Kinder nutzt BLE wireless Technologie zur Gesichtserkennung für das Bordpersonal, zur Standort-Lokalisierung (sofern gebucht) und zum Ein- und Auschecken aus unseren Kinder Club Aktivitäten.

Wie genau läuft der Bezahlvorgang an den Bars oder beim Essen?

Der Kellner wird ein handliches NFC Lesegerät mit sich führen. Die Gäste können es mit ihrem Armband (oder der NFC Cruise Card) berühren, ohne einen persönlichen Pin oder ähnliches einzugeben.

Gibt es verschiedene Armbänder? Kids, „normale Passagiere“ und Yacht Club?

Es gibt Kinder und Erwachsenen Armbänder.

NFC-Armbänder MSC for Me © MSC Kreuzfahrten NFC-Armbänder MSC for Me © MSC Kreuzfahrten

Zeigt das Armband auch die Uhrzeit an?

Zum Launch von MSC for Me wird das Armband keine Uhr-Funktion haben. Aber für die Zukunft ist eine entsprechende Weiterentwicklung geplant.

Was kann man sich unter den 5 Kanälen die den Passagieren zur Verfügung stehen vorstellen? Können die Passagiere somit an Bord untereinander chatten ohne das Internet nötig ist?

Die App wird eine Chat-Funktion beinhalten sowie folgende Features:

  • Navigation: Gäste können sich mit Hilfe einer interaktiven Karte einfacher an Bord zurecht finden und alle Aktivitäten an Bord recherchieren. Des Weiteren können sich Gäste vorab über die Platzverfügbarkeit in einem bestimmten Restaurant oder einer Bar informieren. Zudem können sich Eltern im Tagesverlauf jederzeit und überall über die Sicherheit und das Wohlergehen ihrer Kinder vergewissern.
  • Concierge: Mit Hilfe unseres 24h-Service haben Gäste die Möglichkeit, sich Tipps und Vorschläge bei unserem erfahrenen Personal schnell und einfach über die App einzuholen. Des Weiteren können unsere Gäste in Ruhe unser Landausflugsprogramm durchstöbern, sich Plätze für die unglaubliche Cirque du Soleil at Sea Vorstellung sichern und sich ihr bevorzugtes Zeitfenster zum Abendessen reservieren. Diese Funktion ist überall an Bord verfügbar.
  • Capture: Gäste können ihre einzigartigen Momente an Bord einfangen und jederzeit mit ihren Liebsten teilen. Ausdrucksstarke Fotos können als Story hochgeladen werden und zeigen die bisherigen Erlebnisse an Bord. Die Bilder, Storys und sogar zukünftige Reisepläne können zu jeder Zeit online gestellt werden.
  • Organiser: Ein Echtzeit-Planer welcher die Kreuzfahrt Tag für Tag durchplant und organisiert. Mit Hilfe des Planers ist auch ein zeitsparender Web Check-In möglich. Des Weiteren beinhaltet er eine Vielzahl an Buchungsoptionen, welche noch vor bzw. auch während der Kreuzfahrt getätigt werden können.
  • TailorMade: Diese Funktion orientiert sich an den Vorlieben der Gäste und sendet ihnen individuelle Empfehlungen zu. Ob es sich um ihre Lieblingsfilme, ihre bevorzugten Weine oder um standortabhängige Vorschläge via GPS-Ortung handelt.

Die neue MSC For Me App ist für mobile Endgeräte, aber auch für die digitalen Bildschirme und Kabinenfernseher an Bord verfügbar.

Kann man über die App beispielsweise Bordguthaben auf die Kabine laden?

Während des Online Check-Ins (über die MSC Webseite oder die MSC for Me App) können Gäste ihre Kreditkartendaten hinterlegen, um ihre Ausgaben an Bord zu bezahlen und das Sicherheitsbild für einen schnelleren, einfacheren Zustieg hochladen. Alternativ können sie Onboard Credits hochladen, die sie auf der Webseite oder im Reisebüro gekauft haben. An Bord kann mit der Cruise Card oder dem MSC for Me-Armband bezahlt werden.

Was ist unter den Fotogalerien auf interaktiven Bildschirmen zu verstehen? Geht es da um eigene Fotos oder um die Fotos die vom Fototeam gemacht werden?

Die Foto-Galerie ist ein Tunnel voller Video- und Foto-Eindrücke aller Gäste an Bord. Beim Flanieren durch den Tunnel werden die Gäste umringt von Tönen und Bildern unserer Events. Sie können sogar mit den dynamischen Wänden interagieren, indem sie nach bestimmten Fotos oder Videos von unserem professionellen Fotografen-Team suchen und diese direkt kaufen.

Ab wann wird die App verfügbar sein? 

MSC for Me wird zum Start der MSC Meraviglia verfügbar sein und ist ab dem 24. Mai 2017 für Apple und Android downloadbar.

Kann man diese normal im Appstore runterladen?

Ja

Was hat es mit der Samsung Gear Fit 2 auf sich, die ein Armband von MSC darstellt?

Die Samsung Smartwatch zeigt eine Weiterentwicklung des Armbands, das zum Start noch nicht erhältlich sein wird. Wie es in Zukunft eingesetzt wird, ist noch nicht bekannt.

MSC for ME jetzt downloaden!

MSC Meraviglia Kreuzfahrtenab 299 €

MSC Meraviglia ist eines von 26 neuen Kreuzfahrtschiffen im Jahr 2017 / © MSC Kreuzfahrten

Alle Reisen und Infos der MSC Meraviglia

ganzjährig

diverse Routen

Neues MSC Kreuzfahrtschiff, Familienschiff, Kreuzfahrten ab Hamburg

 

Werde Mitglied in der MSC Kreuzfahrten Facebook-Gruppe Werde Mitglied in der MSC Kreuzfahrten Facebook-Gruppe



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Melanie
Melanie war lange Zeit die Frau hinter den Kulissen, inzwischen ist sie aber bekannt für ihre erfrischenden Reiseberichte vor allem im Bereich Familienkreuzfahrten und ihre spannenden Live-Reportagen von diversen Kreuzfahrt-Events. Außerdem moderiert sie seit 2017 das SuK-TV auf Youtube.Melanie kennt folgende Kreuzfahrtschiffe persönlich: A-Rosa Blu - AIDAcara - AIDAsol - AIDAprima - AIDAperla - MSC Meraviglia - MSC Magnificia - MSC Sinfonia - MSC Fantasia - MSC Splendida - MSC Preziosa - Mein Schiff 2 - Mein Schiff 3 - Mein Schiff 4 - Mein Schiff 5 - Mein Schiff 6 - Costa Diadema - Costa Magica - Costa Pacifica - Costa Favolosa - Norwegian Spirit - Norwegian Jade - Norwegian Getaway - Brilliance of the Seas - Independence of the Seas - Le Soléal - MS Astor - MS Delphin - MS Princess Daphne - A-Rosa Viva - MS Alina - MS Ariana
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen
Zurück nach Oben.