Palma de Mallorca

16,3 Millionen Euro für Kreuzfahrthafen in Palma de Mallorca

Auf Mallorca wird Geld locker gemacht für die Kreuzfahrer.

Die Baleareninsel möchte sich besser aufstellen und wettbewerbsfähiger machen im Vergleich zu den anderen Mittelmeerhäfen, beispielsweise Barcalona oder Civitavecchia. So will man auf Mallorca einige Umbauten und Sanierungsarbeiten durchführen die einen Gesamtwert von rund 16,3 Millionen Euro umfassen.

Palma de Mallorca
Palma de Mallorca

Es sollen mitunter die Anleger am Westkai ausgebaut werden um den größeren Schiffen auch entsprechend Platz zu bieten. Darüber hinaus soll auch in die Sicherheit investiert werden, so soll es neue Brandschutzsysteme geben.

Palma de Mallorca wird bereits über 500 Mal im Jahr angelaufen, man erwartet für 2017 eine Steigerung auf 560 Anläufe. Nicht unerheblich ist hier die Stationierung von AIDAperla, die ab Palma de Mallorca – ab dem 1.Juli 2017 auf ihre siebentägige Mittelmeer Kreuzfahrten auslaufen wird. Im Gesamten soll die Anzahl der Kreuzfahrtschiffe die ab/bis Mallorca starten um rund 16 Prozent ansteigen.

Die Behörden glauben dass der Zuwachs an der guten Infrastruktur in Palma liegt. So habe man eine sehr gute Verbindung zum Flughafen und auch die Möglichkeiten der Vorübernachtungen oder auch der Verlängerungen auf Mallorca machen den Standort so attraktiv für viele Gäste.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.