2,26 Millionen Deutsche waren 2018 auf Kreuzfahrt

Aussichtspunkt Fjellstua / Aksla Ålesund
Helicopter Underwater Escape Training im ma-co / © Jacek Boguszewski

Noch nie zuvor waren so viele Passagiere aus Deutschland auf Kreuzfahrt wie im vergangenen Jahr. 2,26 Millionen Deutsche kamen in 2018 in den Genuss eine Kreuzfahrt zu unternehmen, immerhin ein Wachstum von 3,5% im Vergleich zum Vorjahr.

Der Branchenverband CLIA Deutschland und der Deutsche Reiseverband stellten gestern auf der ITB in Berlin ihre Kreuzfahrtanalyse für das Jahr 2018 vor. Dabei kam heraus, dass Deutschland nach wie vor die Kreuzfahrtnation Nummer 1 in Europa ist. Insgesamt 2,26 Millionen Passagiere aus Deutschland waren im vergangenen Jahr auf Kreuzfahrtschiffen auf den Weltmeeren unterwegs und das obwohl die Ozeanriesen immer mehr in die Kritik der Umweltschützer geraten. Dennoch fuhren 3,5% mehr deutsche Gäste 2018 auf Kreuzfahrt als noch im Jahr 2017.

Der prozentuale Wachstum ist zwar geschrumpft, so waren es von 2016 auf 2017 noch 8,4 Prozent, CLIA Chef Karl J. Pojer begründete das allerdings damit, dass in 2018 viele wichtige Neubauten erst zum Ende des Jahres hin in Dienst gestellt wurden. Man rechne dadurch in 2019 mit einem deutlich höheren Wachstum.

Die beliebtesten Kreuzfahrt-Destinationen der Deutschen

Nach wie vor stellt sich bei der Analyse der beliebtesten Kreuzfahrt Reiseziele raus, dass die Deutschen Kreuzfahrten mit einer nicht ganz so langen Anreise bevorzugen. Denn auch im vergangen Jahr reisten die meisten deutschen Kreuzfahtpassagiere nach Nordeuropa. Das ist nicht verwunderlich, finden wir, denn schließlich hat der Norden jede Menge zu bieten. Die beliebtesten Kreuzfahrt-Destinationen stellen sich wie folgt dar:

  • Platz 1: Nordeuropa mit 28%
  • Platz 2: Westliches Mittelmeer mit 24%
  • Platz 3: Kanaren mit 11%
  • Platz 4: Karibik mit 10%
  • Platz 5: Östliches Mittelmeer mit 9%
  • Platz 6: Ostsee mit 5%
So zieht es gerade mal 13% der Deutschen in andere Fahrtgebiete wie Asien, Orient oder Nordamerika – da ist noch viel Luft nach oben.

 

Flusskreuzfahrten erfreuen sich über immer höhere Beliebtheit

Auch Flusskreuzfahrten lagen im vergangenen Jahr voll im Trend. Laut dem Branchenverband IG River Cruise war hier ein Wachstum in Höhe von 5,5 Prozent im vergleich zu 2017 zu verzeichnen, knapp eine halbe Millionen Deutsche unternahmen 2018 eine Flusskreuzfahrt und das obwohl die Branche vor allem im Sommer 2018 mit extremen Niedrigwasser zu kämpfen hatten und deswegen sogar Reisen abgesagt werden mussten.

Bemerkenswert ist auch der Altersdurchschnitt auf Flusskreuzfahrten in 2018, die Passagiere auf dem Fluss werden nämlich immer jünger. A-Rosa Flusskreuzfahrten trägt da natürlich mit speziellen Familien-Flusskreuzfahrten einen großen Anteil und macht sogar diese Art zu Reisen auch für jüngere Menschen attraktiv. folgendermaßen sah die Verteilung der verschiednen Altersgruppen im vergangenen Jahr aus:

  • Platz 1: Zwischen 66 und 75 Jahre (31% / 2017 waren es 39%)
  • Platz 2: Zwischen 56 und 65 Jahre
  • Platz 3: Zwischen 41 und 55 Jahre (18,3% / 2017 waren es 11,8%)
  • Platz 4: Zwischen 26 und 40 jahre (8,3 % / 2017 waren es 2,0%)
Der Trend Kreuzfahrt geht also weiter und ist noch nicht am abflachen. So dass nicht nur damit zu rechnen ist, dass immer mehr Menschen auf Kreuzfahrt gehen, sondern auch immer mehr neue Schiffe dem Markt zur Verfügung stehen werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Kiel: Erstanlauf der AIDAprima

Der Kieler Seehafen begrüßt „AIDAprima“ zum Erstanlauf am Ostseekai 60 Anläufe von vier AIDA-Schiffen in dieser Kreuzfahrtsaison in Kiel Erstanlauf der „AIDAprima“ im Kieler Hafen. Zum Abschluss ihrer Transferreise traf

Weiterlesen »
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Teile die Meldung kostenfrei mit deinen Freunden & Bekannten

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on google
Google+
Share on email
Email