52.000 Kreuzfahrer auf einen Schlag im Hafen von Miami

Kreuzfahrthafen von Miami / © GMCVB
52.000 Kreuzfahrer auf einen Schlag im Hafen von Miami (Symbolbild) / © GMCVB

Am gestrigen Sonntag ging in Miami so richtig die Post ab. 52.000 Kreuzfahrer verteilt auf neun Kreuzfahrtschiffe von sieben Kreuzfahrt-Reedereien kamen in die Kreuzfahrt-Hauptstadt zu Besuch. 26.000 Gäste kamen mit den Schiffen in den Hafen und weitere 26.000 Gäste wollten ab Miami auf ihre Reise starten.

Während man im Mittelmeer an manchen Orten schon ins Schwitzen kommt, wenn sich zwei Kreuzfahrtschiffe ankündigen, ist man in Miami noch nahezu entspannt wenn neun Kreuzfahrtschiffe an der Pier liegen. 

So ist das gestern am 09.Dezember 2018 geschehen, als der Hafen randvoll war mit Kreuzfahrtgästen. Der Hafenbetreiber erklärte, dass die Terminals und der Hafen gut gerüstet sind um den Ansturm an Menschen zu bewältigen. 

Hierbei handelt es sich im übrigen um einen Rekord. Bisher gab es noch keinen so großen Mehrfach-Anlauf mit bis zu 52.000 Menschen an einem Tag in Miami.

Royal Caribbean schickte zwei Schiffe in den Hafen, Carnival Cruise Line ebenfalls zwei, Disney Cruise Line, MSC Kreuzfahrten, Oceania Cruises, Norwegian Cruise Line und FRS Caribbean (Fähr-Reederei) jeweils ein Schiff. 

Folgende Schiffe waren zu Gast

 

  • Carnival Horizon
  • Carnival Magic
  • Disney Magic
  • Norwegian Getaway
  • San Gwann (Fähre)
  • MSC Divina
  • Allure of the Seas
  • Empress of the Seas
  • Oceania Riviera
 
Im Jahr 2017 waren insgesamt rund 5,6 Millionen Kreuzfahrtgäste im Hafen von Miami. 
 

Der Bürgermeister von Miami-Dade County sagte, dass er jeden einzelnen Kreuzfahrtgast willkommen heisst und erklärte, dass die Kreuzfahrtschiffe ein wichtiger Stützpfeiler sind für die lokale Wirtschaft. Jährlich bringen die Kreuzfahrtschiffe mehrere Millionen Euro in die Kasse.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Teile die Meldung kostenfrei mit deinen Freunden & Bekannten

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on google
Google+
Share on email
Email