A-Rosa: Die Hygienemaßnahmen im Video

A-Rosa: Die Hygienemaßnahmen im Video

a-rosa-alva

A-Rosa: die Hygienemaßnahmen im Video

Heute hat A-Rosa eine Pressemitteilung ausgegeben, in der das Unternehmen, die Hygienemaßnahmen für die Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs auf dem Fluss vorgestellt hat. Nur kurze Zeit später hat das Unternehmen ebenfalls ein Video hochgeladen, dass diese Maßnahmen für die Gäste und Fans der Flotte noch einmal deutlich visualisiert. 

Insgesamt umfassen die Maßnahmen 23 Punkte: 

DIE WICHTIGSTEN MAßNAHMEN IM ÜBERBLICK

  • Das A-ROSA Care-Team hat ein Hygiene- und Gesundheitskonzept erstellt, das den sich ständig ändernden Bedingungen angepasst wird.
  • Der Gesundheitszustand der Gäste wird mittels einer Erklärung zur Reisetauglichkeit, Temperaturmessung und (Selbst-)Kontrolle auf Symptome überprüft.
  • Für die Schiffe werden konkrete Verhaltensregeln festgelegt und mittels Plakaten, Info-Videos und Schiffsdurchsagen regelmäßig kommuniziert.
  • Für die Crew werden aus dem Konzept konkrete Handbücher abgeleitet, deren Abläufe per E-Learning und Vor-Ort-Schulung eingeübt werden.
  • An Bord sind ein Hygienemanager und ein Care-Team zuständig für die Durchführung und Einhaltung der festgelegten Regularien.
  • Alle A-ROSA-Schiffe sind mit einer Raum-Luft-Anlage bestehend aus Frischluft, Umluftkonditionierung und Abluft ausgestattet. In den Kabinen wird Frischluft von außen angesaugt, gefiltert und zugeführt.
  • Jeder Bereich und jede Kabine haben ihre eigene Abluft und Frischluftzufuhr.
  • Die Reinigungs- und Desinfektionsintervalle sowie -protokolle werden verdichtet und intensiviert.
  • An alle Eingängen (Schiff, Restaurant, Lounge, Sonnendeck, Arbeits- und Crewbereiche) werden wirksame Desinfektionsmittel bereitgestellt und deren Nutzung kontrolliert.
  • Auf dem gesamten Schiff gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern, der durch ein Wegeleitsystem, Bodenmarkierungen, reduzierte Auslastung der gastronomischen Bereiche sowie Platzierung von Sitzgruppen auf Abstand umgesetzt wird.
  • In den öffentlichen Bereichen tragen alle Crew-Mitglieder und die Gäste durchgängig eine Mund- und Nasen-Bedeckung. Dies gilt für die Gäste nicht zu Tisch in den gastronomischen Einrichtungen sowie in den Freiluftbereichen.
  • Alle Mahlzeiten (Frühstück, Lunch, Kaffee, Dinner) werden zu je zwei versetzten Zeiten angeboten und am fest zugewiesenen Tisch serviert.
  • Die Angebote im SPA-ROSA (Behandlungen, Massagen, Fitnessraum, Whirlpool) werden reduziert und unter Beachtung festgelegter Hygiene- und Abstandsregeln durchgeführt.
  • Die Sauna ist nicht zugänglich.
  • Die Gruppengrößen für Ausflüge werden reduziert.
  • Das Unterhaltungsprogramm wird analog zu den versetzten Essenszeiten angeboten und kontaktlos gestaltet.
  • Auf Dekorationen, Papierauslagen, Menükarten, Besteckständer u.ä. wird verzichtet.
  • Alle Crew-Mitglieder durchlaufen vor ihrem Aufstieg einen Gesundheitscheck, geben eine Gesundheitserklärung ab und führen eine Selbstkontrolle auf Symptome durch. Zudem wird ihre Körpertemperatur mittels eines Infrarot-Messgerätes kontrolliert.
  • Der Arbeitsschutz wird den spezifischen Pandemiebedingungen angepasst. Verstärkte Hygienemaßnahmen und Abstandregeln bzw. – wo nicht möglich – das Tragen von Mund- und Nasen-Bedeckungen oder Anbringen von Plexiglasschutz finden in allen Bereichen Anwendung.
  • Für die Crew gibt es versetzte Arbeits-, Pausen- und Essenszeiten.
  • Die regelmäßige Reinigung der persönlichen Arbeitskleidung (Uniform, Mund- und Nasen-Bedeckung, Handschuhe) ist durch die Bordwäscherei sichergestellt.
  • Gebrauchsgegenstände und Arbeitsgeräte werden nach Möglichkeit personenbezogen herausgegeben. Wo dies nicht möglich ist, findet eine Reinigung bzw. Desinfektion nach jeder Benutzung statt.
  • Der Zutritt von Externen wird auf das notwendige Minimum beschränkt.
  • Im betrieblichen Pandemieplan sind klar definierte Prozesse festgelegt, um Verdachtsfälle abzuklären und bei bestätigten Infektionen die vorgesehenen Schritte einleiten und Kontaktpersonen ermitteln zu können.
  • Ein respektvolles, freundliches und zuvorkommendes Miteinander haben an Bord höchste Priorität.
A-ROSA sagt zu dem Informationsvideo:

 

Für A-ROSA haben die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlbefinden aller Gäste und Crewmitglieder jederzeit höchste Priorität. Damit wir gemeinsam in eine „neue und sichere Normalität“ starten können, haben wir das A-ROSA Care-Team gegründet, welches aus internen und externen Spezialisten besteht. Auf Basis der behördlichen Anordnungen und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts hat es ein umfangreiches Hygiene- und Gesundheitskonzept erarbeitet, das unsere schon immer sehr hohen Sicherheitsstandards noch weiter ausgebaut und dieser besonderen Situation angepasst hat. Die aktuellen Entwicklungen und Empfehlungen verfolgen wir aufmerksam und passen unser Konzept laufend an. Auch bei der Umsetzung und Gestaltung eines für Sie und unsere Mitarbeiter sicheren Urlaubs werden uns diese renommierten Experten unterstützen. Auch dies unterstreicht, dass wir uns besonders intensiv auf Ihren Urlaub vorbereiten und uns unserer besonderen Verantwortung bewusst sind. Natürlich können Sie sich sicher sein, dass Ihre schöne Zeit an Bord weiterhin garantiert ist. Freuen Sie sich auf unseren gewohnt herzlichen Service, reichlich Entspannung und eine absolute Wohlfühlatmosphäre. Unsere Crew wird alles tun, um Ihnen einen angenehmen und möglichst unbesorgten Urlaub mit uns zu ermöglichen.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Island Princess © Princess Cruises

Princess Cruises stellt die Weltreise 2022 vor

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Princess Cruises hat die Weltreise 2022 mit der Island Princess vorgestellt  Trotz diese schweren Zeit sehen die Reedereien optimistisch in die Zukunft, die Planungen

Jetzt lesen »

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*