ESTA Antrag für USA Kreuzfahrten / Foto © AIDA Cruises

AIDA Kreuzfahrtschiffe streicht US-Häfen: Nordeuropa und Ostsee wird verlängert!

AIDA Cruises bringt in Kürze einen neuen Katalog raus und zwar den AIDA Katalog 2021/2022 und da wird es spannende Neuigkeiten geben. Gerüchte kursieren seit Tagen umher, dass AIDA sich aus den USA zurückzieht und augenscheinlich ist das so auch der Fall.

AIDA teilte bereits im letzten Jahr mit, dass man die Aktivitäten in Nordamerika und auch Kanada zurückfahren wird, was auch passiert ist. Nun ist es allerdings so, dass man wohl auch auf die Abfahrten ab New York verzichtet und demnach Bermuda und Bahamas auch nicht mehr anfährt. Das heisst im Umkehrschluss, dass AIDA Kreuzfahrtschiffe dann nicht mehr in US-Häfen zu Gast sein werden. Grundsätzlich ist das schade für deutsche Gäste die mit einem deutschsprachigen Schiff nach New York wollten, da AIDA Cruises sehr zentral am Manhattan Cruise Terminal gelegen hat, während TUI Cruises weit abseits in Bayonne liegt mit der Mein Schiff Flotte auf ihren New York Kreuzfahrten.

Und wenn die AIDA Schiffe ab Herbst 2021 nicht mehr in Häfen der USA fahren, müssen sie ja zwangsläufig woanders hinfahren und dann wird es spannend. Fallen Zielgebiete weg, müssen auch neue Destinationen hinzukommen, auch das wird man sicherlich mit dem neuen Katalog in Erfahrung bringen können. 

Ich bin gespannt wie das Schiffskarussel sich dreht, welche Schiffe in ihren Gebieten bleiben und welche Schiffe neue Zielgebiete erhalten. Es muss ja nicht zwingend so sein, dass die Schiffe die bisher in den USA unterwegs waren neue Routen bekommen, sie könnten auch bestehenden Routen anderer Schiffe übernehmen.

UPDATE: 
AIDA teilt auf Twitter und Facebook auf Nachfrage mit, dass man die Zeiten in Nordeuropa und der Ostsee verlängert. Klingt plausibel, erklärt aber noch immer nicht was die Schiffe dann im Winter machen, wenn sie bis in den Herbst rein in Nordeuropa und in der Ostsee verbleiben!

——————————-——————————-——————————-——————————-——————————-——————————-——————————-——————————-

Aus welchen Gründen sich AIDA aus den USA zurückzieht kann man nur spekulieren, sicher ist nur dass es definitiv nicht wie an manchen Stellen propagiert, daran liegen soll, dass man nur noch mit Waschbecken vor den Restaurants und automatischen Türen in US-Häfen einlaufen darf, denn dann dürften 90 Prozent der Schiffe die akut die US-Häfen anlaufen nicht mehr in die Häfen fahren. Eine solche Vorgabe der Behörden ist auch nicht bekannt, habe hierzu mit verschiedenen Spezialisten gesprochen, die das wissen müssen.

Klar ist, dass wenn man US-Häfen anfährt ein hoher Aufwand seitens der Reedereien betrieben werden muss, da hier verschiedene Regeln gelten, die es anderswo nicht gibt, weshalb man Schiffe sozusagen für die Anläufe in die USA vorbereiten muss. Aus diesem Grund fuhr beispielsweise für TUI Cruises auch nur die Mein Schiff 6 zu Beginn in den USA, nun die Mein Schiff 1 – in beiden Fällen mit Todd Burgmann als Kapitän, er ist Amerikaner und das ist schon auch ein Vorteil.

Letztlich gilt nun also abzuwarten was AIDA aus ihrer Zaubertüte holt mit dem neuen AIDA Katalog, man hört tatsächlich nur sehr wenig, vielleicht fällt ja mal wieder ein Katalog vom Himmel, ansonsten warten wir auf den offiziellen Termin der Katalogausgabe von der Rostocker Kussmundreederei.

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

1 Kommentar gepostet

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Ratgeber

Kreuzfahrt in den Sommer

Dem Winter entfliehen und mit dem Kreuzfahrtschiff in eine andere Jahreszeit reisen – den Sommer für ein paar Tage verlängern, genau das ist es was viele jetzt brauchen. Schnell vergessen

Weiterlesen »
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden