AIDAluna © AIDA Cruises

AIDA Umroutung Karibik-Kreuzfahrten von AIDAluna, AIDAmar und AIDAdiva

Die diesjährige Hurrikansaison hat auf einzelnen Inseln in der östlichen Karibik und auf den Florida Keys erhebliche Schäden angerichtet. Unser Mitgefühl gilt allen Betroffenen und wir hoffen auf eine schnelle Verbesserung der Situation für die Menschen vor Ort. – AIDA streicht St. Maarten, Tortola und Dominica.

AIDA Cruises bietet bereits seit 20 Jahren Reisen in die Karibik an und unterhält beste Beziehungen zu seinen Partnern vor Ort. Während ein Großteil der Karibischen Inselwelt glücklicherweise von den Hurrikans verschont geblieben ist, gibt es dennoch einige Inseln auf unseren geplanten AIDA Reisen, die wir in dieser Wintersaison 2017/2018 nicht anlaufen können. Dies sind die Inseln St. Maarten, Tortola und Dominica auf den Routen von AIDAluna, AIDAmar und AIDAdiva.

Wir freuen uns, dass wir unseren Gästen für ihre anstehenden Karibikreisen gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort attraktive Alternativen für diese drei Häfen zusammenstellen konnten. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Reisen können der Webseite www.aida.de sowie dem Expinet entnommen werden.

Alle Umroutungen im Detail ansehen

AIDAluna Karibik © AIDA Cruises
AIDAluna Karibik © AIDA Cruises

Bereits geleistete Zahlungen für AIDA Ausflüge auf St. Maarten, Tortola und Dominica werden von uns selbstverständlich erstattet. Für die neuen Destinationen stellen wir derzeit ein attraktives Ausflugsprogramm zusammen. Die neuen Angebote werden zeitnah in MyAIDA buchbar sein.

Alle Umroutungen im Detail ansehen

Wir hoffen, dass wir schon bald wieder diese Destinationen besuchen können, um auch mit unserer Unterstützung den Tourismus und somit die regionale Wirtschaft stärken zu können. Wir arbeiten derzeit mit unserem lokalen Netzwerk von Hafenagenten und Behörden zusammen, um die Situation in jedem Bereich präzise bewerten zu können. Es ist uns ein großes Anliegen, unsere langjährigen Partner auch weiterhin tatkräftig zu unterstützen.

AIDA Cruises und der Mutterkonzern Carnival Corporation bieten umfangreiche Hilfestellungen für diejenigen, die von den Hurrikans betroffen sind. Durch eine enge Zusammenarbeit mit den relevanten Institutionen vor Ort und finanzielle Unterstützung wird der Wiederaufbau unterstützt, so dass in möglichst kurzer Zeit der ursprüngliche Lebensalltag Einkehr halten kann. Die Muttergesellschaft von AIDA und ihre Partner haben schnell und unbürokratisch geholfen und stellen insgesamt 10 Millionen US-Dollar verschiedensten Hilfsprojekten für die Opfer der Hurrikans zur Verfügung.

Falls Gäste einen Beitrag dazu leisten möchten, können sie auf der Carnival-Webseite unter www.pledgeling.com/carnival-recovery-efforts/ spenden.

Alle Umroutungen im Detail ansehen

[angebot id=“130149″]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.