AIDAblu: Crewmitglied wurde tot auf Kabine aufgefunden

AIDAblu: Crewmitglied wurde tot auf Kabine aufgefunden

AIDAblu © AIDA Cruises
AIDAblu © AIDA Cruises

Traurige Nachricht von Bord der AIDAblu – ein Crewmitglied wurde tot auf seiner Kabine gefunden 

Heute Abend hat uns leider eine sehr traurige Nachricht aus Hamburg erreicht. Ein Crewmitglied der AIDAblu wurde von einem seiner Kollegen tot auf seiner Kabine aufgefunden. Hintergründe zu diesem Fall sind bisher nicht bekannt, der Vorfall soll nun untersucht und geklärt werden. 

Laut crew-center.com, das weltweit einen sehr guten Draht zu diversen Crewmitgliedern pflegt handelt es sich bei der Person um ein Crewmitglied von den Philippinen. Demnach soll es sich hierbei um einen sehr jungen Mann gehandelt haben, der sehr talentiert in den Bereichen der Musik und der Fotografie gewesen sei. 

Dem Bericht zufolge sei der Todesfall allerdings nicht auf das Coronavirus zurückzuführen. An Bord soll nun eine Gedenkfeier für das Crewmitglied vollzogen werden, diese soll durch einen philippinischen Priester vollzogen werden. Um von ihrem Freund und Kollegen Abschied nehmen zu können, soll der Crew an Bord ein gesonderter Raum zur Verfügung gestellt werden. 

Seit Beginn der Coronapandemie war AIDA Cruises eine von wenigen Reedereien, bei der die Crewmitglieder gegenüber Crew-Center kein schlechtes Wort verloren hatten, im Gegenteil: die Crew lobte die Reederei wieder und wieder im höchsten Maße für ihren professionellen Umgang mit der Krise und auch mit der Crew.

Unser Beileid gilt an dieser Stelle der Familie, Freunden und Kollegen des Verstorbenen. 

1 Kommentar gepostet

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Mehr AIDA Cruises Themen