AIDAblu: die neuen Sizilien Kreuzfahrten

AIDAblu: die neuen Sizilien Kreuzfahrten

aidablu-bella-italia-restarttour-palermo-3

Die neue Sizilien-Route der AIDAblu 

Am gestrigen Samstag, dem 24.10.2020 beendete AIDAblu, das erste Kreuzfahrtschiff, das AIDA Cruises wieder in den Dienst genommen hat, ihre erste Kreuzfahrt nach einer siebenmonatigen Pause. Die Kreuzfahrten ab / bis Italien, die nur italienische Häfen beinhalten wurden nur wenige Wochen zuvor aufgelegt. Doch mit dem Ende der ersten „Bella Italia“ Kreuzfahrt war es auch schon wieder das Ende der eigentlichen Route. 

Durch die Risikogebiete, die sich in letzter Zeit in Italien ergeben haben, sah sich AIDA Cruises erneut gezwungen zu reagieren. Und das hat die Rostocker Reederei auch getan. Aufgrund der derzeitigen Entwicklung entschied das Unternehmen, AIDAblu fortan wieder umzurouten und auf einer etwas anderen Kreuzfahrt einzusetzen. Bei einem kurzen Blick auf die neue Route ist direkt erkennbar, dass hier die Italien Kreuzfahrt quasi zu einer reinen Sizielien-Kreuzfahrt geworden ist. 

Die Häfen, die ab / bis Civitavecchia angesteuert werden, befinden sich allesamt auf Sizilien. Auf dem neuen Reiseplan stehen Palermo, Messina, Syrakus und Catania. Mit dem austauschen der alten Häfen umfährt AIDA Cruises mit dieser neuen Route die aktuellen Risikogebiete. Zwar steht auch Civitavecchia, also der Start- und Zielhafen, auf der Liste der Risikogebiete, doch der Besuch hier zählt an dieser Stelle nur als Transit und wird demnach nicht als fester Aufenthalt in einem Risikogebiet (bitte aktuellen Stand des jeweiligen Landes / Bundeslandes beachten). 

Ursprüngliche Route: 

  • Civitavecchia – Neapel – Palermo – Catania – Seetag – La Spezia – Civitavecchia – Civitavecchia

Neue Route: 

  • Civitavecchia – Seetag – Palermo – Messina – Syrakus – Catania – Seetag – Civitavecchia

Aktuell ist die neue Route der AIDAblu noch nicht buchbar, dies wird sich allerdings am Montag oder Dienstag ändern. Was genau mit den Abfahrten ab La Spezia passieren wird, ist aktuell noch unklar. AIDA Cruises teilte bereits mit, dass die betroffenen Gäste auf direktem Wege informiert werden. 

Mehr AIDA Cruises News

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.