AIDAcara geht in die Werft – wohl keine Einsätze im Sommer 2021

AIDAcara geht in die Werft – wohl keine Einsätze im Sommer 2021

aidacara-puerto-del-rosario-1
AIDA Kreuzfahrten

AIDAcara kommt in die Werft – Sommersaison wird durch AIDAmira absolviert

AIDA Cruises hat heute die Sommersaison 2021 angepasst. Hier kam es durch den Ausfall von AIDAcosma und AIDAcara zu zahlreichen Schiffswechsel, aber auch einigen Absagen von Kreuzfahrten. Die meisten Absagen sind bei AIDAsol vorgenommen worden, sie übernimmt die Routen eines anderen Kussmundschiffes. 

Innerhalb der Pressemitteilung wird deutlich, dass AIDAcosma aufgrund einer Bauverzögerung nicht rechtzeitig durch die Meyer Werft ausgeliefert werden kann. Ungeklärt blieb allerdings, weshalb AIDAmira die Reisen der AIDAcara übernimmt und wo AIDAcara im Gegenzug eingesetzt wird. 

Die Antwort an dieser Stelle ist im Prinzip ganz einfach: AIDAcara wurde in den neuen Planungen außen vor gelassen, da sich das Kreuzfahrtschiff einem umfangreichen Werftaufenthalt unterziehen wird. Wie lange dieser andauert und wann er starten wird ist noch unbekannt. Denkbar wäre allerdings, dass AIDAcara im späteren Verlauf des Sommers doch noch neue Reisen aufgelegt bekommen könnte. 

AIDAcara, die „Mutter aller AIDAs“ war das erste Kreuzfahrtschiff der Reederei, die 1996 an den Start ging. Mit dem Werftaufenthalt wird auch unterstrichen, dass AIDAcara die Flotte vorerst nicht verlassen wird – andernfalls würde es keinerlei Sinn machen, noch einmal in das Schiff zu investieren. Die Befürchtung, dass AIDAcara die Flotte verlassen könnte, wurde durch Fans der Flotte in den letzten Wochen und Monaten des öfteren auf den sozialen Medien geäußert. Mit dem Werftaufenthalt gibt es nun die eindeutige Antwort: AIDAcara wird die nächsten Jahre ein Teil der Flotte bleiben. 

AIDA Kreuzfahrten

Mehr AIDA Cruises News

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.