AIDAmira in Kapstadt: Aktuell KEINE QUARANTÄNE aber Verdachtsfälle!

AIDAmira in Kapstadt: Aktuell KEINE QUARANTÄNE aber Verdachtsfälle!

AIDAmira_13_20200111_PortElizabeth_01

AIDAmira hat im Hafen von Kapstadt angelegt. Das Schiff hatte die letzten zwei Tage Probleme beim Anlegen und ist Kreise gefahren, das war wohl wegen der Windstärken die vorherrschten, da wurde schon erzählt es gäbe Quarantäne an Bord, was falsch war. Korrekt ist, das sechs Verdachtsfälle an Bord sind, die vor geraumer Zeit, vor der Reise mit einer Person die im Nachgang positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, in Kontakt standen.

Der Kapitän hat heute eine Durchsage gemacht, dass man in Kapstadt am Liegeplatz ist, aber das Schiff 24-48 Stunden nicht verlassen werden darf, weder Crew noch Passagiere – das sind normale Vorkehrungen der Behörden wenn Corona-Tests durchgeführt werden. Das ist in den letzten Tagen in diversen Häfen bei diversen Schiffen ebenso passiert, dass keine Gäste und keine Crew von Bord dürfen und keine Quarantäne-Maßnahme.

Es handelt sich derzeit also nicht um Quarantäne wie aktuell verbreitet wurde. Die sechs Verdachtsfälle an Bord, wurden noch einmal von Behörde getestet. Die Testergebnisse sollen in 24 bis 48 Stunden mitgeteilt werden. Sicherlich werden die Verdachtsfälle isoliert von den gesunden Gästen gehalten, Quarantäne bedeutet aber, dass sich Gäste nicht mehr frei bewegen dürfen und in der Kabine bleiben müssen, das ist derzeit nicht der Fall. Die Gäste dürfen bis auf die Verdachtsfälle alles an Bord unternehmen.

Die Reise der AIDAmira wird im übrigen auch abgebrochen, die Gäste sollen entsprechend in Kürze abreisen und mit Flugzeugen von Kapstadt nach Deutschland geflogen werden. Ursprünglich sollte die Abreise schon stattfinden, das wird nun entsprechend verschoben, bis das Schiff die Freigabe bekommt, die Gäste auzuschiffen. Durch die Verzögerung gab der Kapitän zu dem bekannt, dass das Gepäck wieder ausgegeben wird an die Gäste.

Ein Portal im Internet glaubt, AIDAmira sei unter Quarantäne weil die gelbe Flagge gehisst ist, deren Aussage ist: „An Bord ist alles gesund – Ich bitte um freie Verkehrserlaubnis“.

Die gelbe Flagge bei Schiffen

 
Die gelbe Flagge auf Schiffen ist zwar die Q-Flagge, aber ausschließlich und zwingend nur mit einer weiteren Beflaggung das Zeichen für Quarantäne. Die gelbe Flagge für sich allein gehisst bedeutet „Alle gesund an Bord“. 
 
 

Quarantäne-Flagge

Definition: Quarantäne-Flagge

Die Quarantäneflagge ist eine gelbe Flagge (die Quebec-Flagge), die besagt, wenn sie allein gesetzt wird: „An Bord ist alles gesund – Ich bitte um freie Verkehrserlaubnis“. Wird die Quarantäneflagge über der L-Flagge gesetzt (oder steht sie über dem 1. Hilfsstander), heißt dies: „Mein Schiff ist verseucht.“ / „Mein Schiff ist seuchenverdächtig.“

 

7 Kommentare gepostet

  1. Weißt du den Grund, warum AIDAcara heute so lange vor Bergen gelegen hat?!
    Eigentlich war sie auf dem Nonstop Weg nach Hamburg.

  2. Hallo! Auf einer anderen Seite berichtet ihr, dass die AIDAmira außer Dienst gestellt sei. Haben sich die Verdachtsfälle nicht bestätigt oder sind alle Passagiere weiterhin an Board?

  3. Hallo Pascal, sehr interessant.Erzähl bitte mehr. Wir waren vom 24.2. – 9.3. an Bord. Könnten in der zweiten Woche nur nicht in East London anlegen. Waren dadurch schon am 8.3 um 15:00 zurück könnten aber erst am 9.3. wegen Wind anlegen. Warum fuhr Mira zwei Tage vor Kapstadt? Würde die Namibia-Route verkürzt??? LG aus der Hauptstadt.

    • In erster Linie wurde die Reise abgesagt und der Abflug aus Kapstadt erfolgen, das Einlaufen ging durch Wind und Wetter aber nicht so wie geplant. Das sind die Informationen die mir Aida übermittelt hat, wenn Du mehr weißt, lass es mich wissen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Mehr AIDA Cruises Themen