AIDAperla: Abschiedsbrief von Kapitän Boris Becker an die Gäste

AIDAperla: Abschiedsbrief von Kapitän Boris Becker an die Gäste

AIDA testet die Ausgabe von 0,5 Liter Wasserflaschen / © AIDA Cruises
AIDA testet die Ausgabe von 0,5 Liter Wasserflaschen / © AIDA Cruises

„Bleiben Sie gesund!“ – Kapitän Boris Becker verabschiedet sich per Brief von seinen Gästen 

Nachdem wir gestern bereits den Brief von Kapitän Felix Rothe von Bord der AIDAluna an die Gäste des Schiffes präsentieren konnte, so wurde uns heute von einer Passagierin auch der Abschiedsbrief von Boris Becker an seine Gäste übermittelt. Boris Becker ist aktuell Kapitän der AIDAperla, ist nicht zuletzt durch die Werftstorys von AIDAnova zu einem äußerst beliebten Kapitän der AIDA Flotte geworden. Die Gäste des Kreuzfahrtschiffes konnten endlich in Bridgetown (Barbados) ausgeschifft und nachhause geflogen werden. 

Boris Becker an „seine“ Gäste der AIDAperla

Liebe Gäste,
heute ist sicherlich ein schwerer Tag in der Geschichte von AIDAperla. Seit unserer ersten Reise im Juni 2017, die wir nach unserer Überfahrt aus Japan in Europa begonnen haben, hatten wir jeden Tag die Gelegenheit Ihnen, unseren Gästen, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Ich hoffe, wir waren damit auf dieser ganz besonderen und ungewöhnlichen Reise erfolgreich und konnten Ihnen trotz der Neuigkeiten aus der Heimat und den Einreiseeinschränkungen hier einen schönen Urlaub bereiten. 
Ab heute Abend, wenn wir ohne Sie den Hafen von Barbados verlassen, werden wir diese Gelegenheit leider vorerst nicht mehr haben. Jedes Schiff hat eine Seele, ein Gefühl, und das machen neben der Besatzung und dem Schiff selber natürlich die Gäste aus: Gäste, die uns immer erfreut und in Urlaubslaune begleitet haben. Jeden Tag, den wir nun ohne Gäste verbringen und in denen wir AIDAperla noch einmal so richtig „aufpolieren“, werden wir angetrieben durch die Motivation hoffentlich bald, nach ein paar Wochen, wieder einigen von Ihnen ein Leuchten in die Augen zaubern zu können. Wir werden Sie sehr vermissen, kommen Sie bald wieder!
Mit schwerem Herzen wünsche ich Ihnen heute eine gute und sichere Reise. Und noch mehr mit viel Hoffnung und einem Lächeln: 
Auf AIDAsehen! 
Bleiben Sie gesund!
Ihr Kapitän
Boris Becker

23 Kommentare gepostet

    • Wir kommen so Gott es will im September New York /Kanada ,soll dieses Jahr das letzte mal sein diese Route. Bleibt alle Gesund .

  1. Sorry aber das ist Blödsinn.
    Wir waren am Dienstag die letzten die die perla verlassen haben. Kapitän Becker hat sich nicht per Brief verabschiedet, sondern über eine Bord durchsage. Der Text war identisch zu dem was sie hier beschreiben.

    Wer was von einem Brief berichtet hat, hat wohl geschlafen.

      • Also wir sind auch Dienstag von der perla runter und von einem Brief weiß ich auch nicht. Er hat diese Worte per borduchsage gemacht, aber nicht per Brief.

          • Im Tagesprogramm ist aber kein Kabinen Brief.

            Unser Rückflug nach München war denn aber super. Zwar zunächst mit 1.5 Stunden Verspätung gestartet aber dafür mit Upgrade auf die Business class.
            Mietwagen in München zu aida Business Konditionen ergab auch noch ein Upgrade.

            Alles zusammen fand ich das aida super Service angesichts der Herausforderungrn geleistet hat. Der Dank geht also nach Rostock sls auch an die Crew der perla.
            Wir kommen auch wieder. Nächsten März haben wir die Seychellen Tour mit der blu gebucht.

            • Tagesprogramm kommt in die Kabine => Kabinenbrief.

              Und mit allem Respekt, ich glaube wir haben deutlich größere Probleme als deines hier.

      • Wir lagen mit der Mein Schiff2 neben der Aidaperla im Hafen uns allen hat selbe Schicksal erteilt ich denke mal es ist nicht leicht für einen Kapitän seine Gäste unter solchen Umständen zu verabschieden. Bei uns ist am letzte Abend die gesamte Crew Spalier gestanden und es sind auf beiden Seiten die Tränen gelaufen.

    • Nochmal den Text der in Form einer unüberhörbaren durchsage auf die Rückseite eines tagesblattes zu drucken verstehe ich nicht als Kabinen Brief. Im Grunde ist es doch auch egal, haben wir nicht andere Probleme als über sowas jetzt zu streiten.
      es gab doch tatsächlich welche die offen darüber diskutiert haben aida eine sammel Klage anzuhängen weil ihnen die 50% oder 100% reisepreis Erstattung nicht ausreichend waren.

      • Ich weiß nicht was Du für ein Problem hast: Tagesprogramm => Kabine| Schreiben von Kapitän an Kunden in Tagesprogramm => Kommt in Kabine => Kabinenbrief.

        • Was ist ein Brief- etwas persönliches oder ein journalistisches Werk in einer Zeitung? Ich habe nur eine minimalistische Ausbildung – ersuche um Aufklärung

                  • Damit ich deinen dummen Kommentare ertragen kann? Ich komm damit zurecht. Du bist hier ja nicht alleine am pöbeln. Alles gut.

                    Ohne Euch, würde die Arbeit nur halb so viel Spaß machen. Dafür ein großes Dankeschön.

                    • dann sollest du über deine Kommentare einmal mehr als nur 5 Sekunden nachdenken und die kommentare(Habersack) weglöschen bzw. von crewmitglieder als „pfosten“ bezeichnet werden.
                      man könnte glauben, dass du nur deine Meinung als weltreligon zulässt.
                      nichts desto trotz bleib gesund(und deine Familie auch)

                    • Das ist bisschen komisch was Du sagst, erst gilt nur meine Meinung und dann soll ich Gerds Meinung löschen. Also irgendwas stimmt da nicht.

  2. DANKE liebe AIDA Perla Crew. Wir sind auch am 17.3. von Bord gegangen und hatten trotz der Situation eine sehr schöne Zeit gehabt. Ihr habt für Fragen immer ein offenes Ohr gehabt und alles irgendwie möglich gemacht, um etwas Normalität zu wahren. Auch der Brief von Boris ist sehr emotional. Danke, dass alles sehr gut organisiert war und wir zu keinem Moment Ängste oder Panik hatten. Auch Birte hatte Tränen in den Augen (wir haben es gesehen ;-)…Seid ganz lieb gegrüßt aus Dresden und bitte bleibt gesund🙏❤….bis zum nächsten AIDAsehen…

  3. DANKE liebe AIDA Perla Crew.Wir sind auch am 17.3. von Bord gegangen und hatten trotz der Situation eine sehr schöne Zeit. Ihr hatte für jede Frage ein offenes Ohr und alles irgendwie möglich gemacht um etwas Normalität zu wahren. Der Brief von Boris ist sehr emotional. Danke, dass alles sehr gut organisiert war und wir zu keinem Moment Ängste oder Panik hatten. Auch Birte hatte Tränen in den Augen (wir haben es gesehen ;-)… Seid ganz lieb gegrüßt aus Dresden und bitte bleibt gesund 🙏❤ Bis zum nächsten AIDA sehen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Mehr AIDA Cruises Themen