aidaprima-orient-reisebericht-abu-dhabi-5

AIDAprima im Orient umgeroutet: Staatstrauer im Oman

Aktuell ist AIDAprima im Orient beheimatet. Ihre aktuelle Route musste allerdings angepasst werden, ein Vorfall im Oman ist der Grund für eine Routenanpassung. Im Oman herrscht nach dem Tod des Sultans, der am gestrigen Tag verstorben ist eine dreitägige Staatstrauer, weshalb AIDA Cruises sich dazu entschlossen hat, den Hafenstopp abzusagen. Möglich ist durchaus eine Verlängerung der Staatstrauer, wodurch sich das entsprechen auch noch auf weitere Abfahrten ausweiten kann in den nächsten Wochen.

AIDAprima startete gestern von Dubai aus in auf ihre aktuelle Reise ab/bis Dubai, am heutigen Tag ist sie aus Dubai ausgelaufen in Richtung Muscat, dreht dann aber laut Gästen wieder ab, als die Meldung der Staatstrauer kam. Ersatz soll wohl nun Abu Dhabi sein, wo sie ohnehin einen Overnight planmäßig durchführen wird auf der Reise, dort wird es wohl einen doppelten Overnight geben. Abu Dhabi wird sie morgen in der Früh erreichen.

Sultan Qabus war seit 1970 an der Macht im Oman. Damals war das Land abgeschottet und sehr rückständig und abgeschottet. Er modernisierte den Staat rundum. Der 79-jährige starb am gestrigen 10. Januar 2020, das berichteten die Staatsmedien. Sultan Qabus bin Said soll einem Krebsleiden erlegen sein. Sein Cousin soll ihm nachfolgen als Herrscher des Omans, sein Name ist Haitham bin Tarik al Said. Bisher hatte er das Amt des Kultusministers inne.

[angebot id=“119776″]

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt Ratgeber

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden