AIDAprima in Port Klang – kommt sie nun nach Europa?

AIDAprima in Port Klang – kommt sie nun nach Europa?

aidaprima-orient-reisebericht-muscat-27

AIDAprima hat ihren Standort gewechselt – nun wird sie wohl nach Europa kommen 

AIDA Cruises steht kurz vor einem Mini-Neustart in der Kreuzfahrtbranche, mit drei Schiffen sollen schon bald Kreuzfahrten ab Kiel / Hamburg / Warnemünde durchgeführt werden. Hierbei wird es allerdings erstmal nur Kurzreisen ohne jegliche Landgänge geben. Nun sieht es so aus, als würde ein weiteres Kussmundschiff wieder nach Europa kommen – eines mit dem man wohl so schnell nicht gerechnet hat. 

Die Informationen sind aktuell zwar noch gänzlich inoffiziell, doch es verdichten sich die Gerüchte, dass AIDAprima nun zurück nach Europa kommen wird. Laut aktueller Absagen, soll sie ebenfalls am 15.08.2020 wieder mit Katalogfahrten starten – dies scheint eher unwahrscheinlich, doch möglicherweise könnte auch AIDAprima schon bald den Betrieb in einem gewissen Rahmen wieder aufnehmen – wenn sie dann wirklich nach Europa kommen sollte. 

Die letzten Wochen hat das Kreuzfahrtschiff, das einst als „Unser Schiff für Hamburg“ bezeichnet wurde, vor und in Singapur verbracht. Die AIDAprima wurde von der Krise erwischt, als sie sich noch auf den Zielgeraden ihrer Orient Saison befand, daraufhin lag sie wochenlang in Dubai. Aufgrund der dortigen Witterungen und Temperaturen wurde entschlossen, das Kreuzfahrtschiff nach Singapur zu verlegen. 

Nun hat AIDAprima Singapur, bzw. den Ankerplatz dort wieder verlassen, ist ins nördlichere Port Klang gereist. Von dort aus könnte es schon bald weiter in Richtung Europa gehen. Sollte AIDAprima allerdings tatsächlich nach Europa kommen, so könnte dieses Vorhaben auch das Winterprogramm der Reederei beeinträchtigen. 

Von der Sommersaison der AIDAprima ist nach den Absagen der letzten Monate nicht mehr viel übrig, sie sollte in der Ostsee ab Kiel eingesetzt werden. Laut Katalog sind von den Reisen der AIDAprima nur noch fünf Ostsee Kreuzfahrten vorhanden. Danach würde sie sich laut Katalog wieder nach Dubai begeben. Aus wirtschaftlicher Sicht wäre dies allerdings eher ein unglückliches Vorhaben, da diese Überfahrten den Reedereien sehr viel Geld kosten und AIDA die AIDAprima ohnehin nicht mit 100% Paxe besetzen dürfte. Sollte AIDAprima nun also tatsächlich nach Europa kommen, so könnte die kommende Orient-Saison des Kreuzfahrtschiffes auf der Kippe stehen, denn zwei Überfahrten für fünf Kreuzfahrten in der Ostsee machen aus Sicht des Unternehmens tatsächlich nur bedingt Sinn, da sich für Reisen in den Norden oder in die Ostsee genügend weitere Schiffe in Europa befinden. 

5 Kommentare gepostet

  1. …und was ist an diesem Gerücht dran: Carnival kämpft ums Überleben und bietet AIDA zum Kauf an ? Dann macht das Zusammenziehen der Flotte auch Sinn.

    • Wer auch immer das erfunden hat, er hat genau 0 Ahnung wovon er spricht. 😆

  2. Wir haben mit der AIDA prima vom 22.08.2020 bis 29.08.2020 eine Ostseekreutzfahrt gebucht. Trotz mehrfacher Nachfrage haben wir keine verbindliche Aussage darüber ob die gebuchte Reise wie gebucht (mit Landgänge etc.) stattfindet.

    • Habe auch Ostsee ab 22 August
      Mir wurde auch vom Reisebüro,letzter Kontakt gestern,keine verbindliche Auskunft gegeben
      Ich glaube nicht ,dass das Schiff sich in den Norden aufmacht,liegt schließlich immer noch in der Nähe von Singapur
      Ich behalte die aktuelle Lage des Schiffes im Auge,so kann ich besser planen ,was passieren wird
      Von AIDA finde ich das nichtig Ordnung,dass sie damit hinter dem Berg halten……..was soll das? Was bringt das?

  3. Nur Crewwechsel, danach wieder Ankern vor Singapur. Singapur ermöglicht keine Crewwechsel im Moment.
    Da Prima sowieso den geplanten Werfttermin Frühjahr 2021 in Dubai hat, spart man sich die Sous Kanal Kosten von ca 600.000 pro Durchfahrt. Evtl ab Herbst in Dubai wieder im Programm, aber kommt nicht nach Europa zurück…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Mehr AIDA Cruises Themen