Allure of the Seas hat das Trockendock in Cadiz erreicht

Allure of the Seas hat das Trockendock in Cadiz erreicht

Allure of the Seas / © Royal Caribbean International
Allure of the Seas / © Royal Caribbean International

Allure of the Seas ist in Cadiz angekommen – Werftaufenthalt im Umfang deutlich verringert 

Der ursprünglich geplante Werft Aufenthalt der Allure of the Seas von Royal Caribbean International musste zwar aufgrund des Coronavirus zwischenzeitlich abgesagt werden, doch nun können die Arbeiten an dem Kreuzfahrtschiff nachgeholt werden. Für das Vorhaben hat das Kreuzfahrtschiff bereits die Navantia Werft in Cadiz erreicht. Die aktuelle Betriebsunterbrechung von Royal Caribbean wird nun genutzt, um die Arbeiten an der Allure of the Seas nachzuholen. 

Derzeit sollen sich an Bord des Kreuzfahrtschiffes noch etwa 300 Crewmitglieder befinden. An Bord sollten neben der Klassearbeiten viele weitere Vorhaben umgesetzt werden. Ursprünglich sollte der Werftaufenthalt bereits vollzogen worden sein. An Bord sollte es auch zu einigen Änderungen kommen, der ursprünglich Plan sah folgendes vor: 

Pooldeck und Attraktionen: Ein neu gestaltetes Pooldeck mit erstklassigen Möglichkeiten zum Entspannen entworfen. Für Action ist auch gesorgt, das Sky Pad, The Perfect Storm, Laser Tag und Escape Room sollen Einzug finden auf den 10 Schiffen die modernisiert werden.

Bars und Nachtleben: Neue Bars und Clubs werden installiert: The Bamboo Room und Playmakers Sports Bar & Arcade.

Essen & Restaurants: Auch die Kulinarik wird überarbeitet, so wird es neue Restaurants geben. Meeresfrüchte, mexikanisches Essen und auch italienisches Essen sei sehr beliebt, daher ziehen neue Restaurants ein an Bord wie  das El Loco Fresh, Hooked und das Jamie´s Italian.

Ein Großteil dieser geplanten Maßnahmen soll nun nicht mehr vollzogen werden, international wird berichtet, dass Royal Caribbean sich bei diesem Alternativtermin lediglich auf die technischen Aspekte des Kreuzfahrtschiffes konzentrieren. Der ursprüngliche Werftaufenthalt sollte zwischen dem 13.03.2020 und dem 09.05.2020 stattfinden – also fast zwei ganze Monate. 

Nun ist das Kreuzfahrtschiff in der Werft, aus dem 58-tägigen Projekt soll nur noch ein 30-tägiges Projekt werden. Viele der geplanten Maßnahmen wurden demnach gestrichen. Die Entscheidung dazu, soll in Absprache mit internationalen Subunternehmern getroffen worden sein. Das neue Projekt bezieht sich nun ausschließlich auf die technischen Aspekte und die nötigsten Arbeiten an Bord des Kreuzfahrtschiffes. 

Die Umbauten und Neurungen sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, so cruisemapper.

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kreuzfahrt-News vom 18.09.2020

Kreuzfahrt News & Infos auf Facebook! Kreuzfahrtnews vom 18.09.2020 Neues aus der Kreuzfahrtwelt! Am heutigen Freitag hat AIDAluna die Kanaren erreicht, sie befindet sich nun vor Teneriffa. Das Vorschiff der

Jetzt lesen »

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*