Die Tower Bridge in London - Erreichbar von Southampton

Brexit für Kreuzfahrtgäste: Künftige Einreise nach Großbritannien

Heute Nacht kommt es zum Brexit – wie geht es für die Kreuzfahrer weiter?

In der kommenden Nacht wird Großbritannien nach jahrelangen Diskussionen die Europäische Union verlassen. Was das schließlich für die Reisenden bedeutet ist bis heute noch nicht abschließend geklärt. Bisher wird ausgesagt, dass die britische Regierung zugesagt habe, dass bis zum 31.12.2020 eine Einreise mit dem Personalausweis gewährt werde. 

Dies soll sich allerdings ab 2021 ändern, denn mit dem 01.01.2021 könnte Großbritannien darauf bestehen, dass auch EU-Bürger nur noch mit einem Reisepass einreisen dürfen. Nach aktuellem Kenntnisstand heißt es, bis zu einem Aufenthalt von drei Monaten sei dann zwar ein Reisepass nötig, jedoch noch kein Visum. Ein Visum käme erst ab einem Aufenthalt von drei Monaten zum tragen. 

Aufgrund des bisherigen Hin und Her ist allerdings auch auf den aktuellen Kenntnisstand wohl kein 100%er Verlass mehr, daher können verbindliche Informationen nur durch offizielle Behörden ausgegeben werden. 

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

1 Kommentar gepostet

  1. Ich hoffe das man dann den Briten auch das Leben mal etwas schwerer macht… Es gibt dort keine Kracher Häfen, wenn man die Einreisebedingungen verschärft sollte man es einfach nach und nach aus dem Programm nehmen. Werden ja sehen was sie davon haben Regionen wie Cornwell die von EU Fördergeldern erhalten werden,werden leider verkommen. Traurig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*