Erste Bundesländer verlängern Quarantänzeit auf 14 Tage!

Erste Bundesländer verlängern Quarantänzeit auf 14 Tage!

mein-schiff-2-kanaren-la-palma-64

Strenge Quarantäne-Regelungen für Reiserückkehrer 

Mit der Verlängerung des Lockdowns haben einzelne Bundesländer auch noch einmal ihre Regelungen verschärft. Diese betreffen in Teilen auch die Reisenden, die aktuell mit TUI Cruises oder Hapag Lloyd Cruises auf den Kanarischen Inseln unterwegs sind, denn die Kanaren gelten aus deutscher Sicht noch immer als Hochinzidenzgebiet. 

Vor allem eine Regelung trifft die Kreuzfahrer: in einigen Bundesländern wurde die Quarantänezeit verlängert, das frei testen nach fünf Tagen wurde zusätzlich erschwert oder auch untersagt, Schnelltests sind an dieser Stelle nicht mehr zulässig. 

Thüringen und Schleswig-Holstein haben den Beginn gemacht, hier müssen Reiserückkehrer aus Hochrisikogebieten, beispielsweise Spanien / die Kanaren, nun 14 Tage in Quarantäne, vorher waren es nur 10 Tage. 

Niedersachsen hat nun nachgezogen und ebenfalls mitgeteilt, dass die Quarantänezeit verlängert wird. Auch hier müssen Reiserückkehrer, also auch Kreuzfahrer von den Kanarischen Inseln, fortan 14 Tage in Quarantäne. Es soll hier auch keine Möglichkeit mehr geben, sich nach fünf Tagen in Quarantäne durch einen Test aus der Quarantäne zu befreien (Hochrisikogebiet). Wer aus einem „normalen“ Risikogebiet kommt, kann sich nach fünf Tagen per PCR-Test frei testen, ein Schnelltest ist an dieser Stelle nicht mehr zulässig. 

Kurz bedeutet dies für Kreuzfahrer aus Niedersachsen: 14 Tage Quarantäne nach Kanarenkreuzfahrt, frei testen nach fünf Tagen nicht mehr möglich. 

Da die Bundesländer und Regionen aber noch immer recht unterschiedlich entscheiden, gilt es, vor Abfahrt weiterhin die aktuellsten Informationen einzuholen. Aktuell gültig sind die neuen Landesverordnungen nach der letzten Ministerpräsidentenkonferenz.  

 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News