Kreuzfahrt buchen: 04167 2929941

Telefon - Kreuzfahrtlounge:
Mo - Fr: 09:00 - 21:00
Sa, So & Feiertags: 10:00 - 17:00
Tippe auf die Nummer

🛳 Kostenfreie News & Angebote 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

Carnival Corporation verkauft drei Kreuzfahrtschiffe – zwei davon aus der Costa Flotte

Carnival Corporation verkauft drei Kreuzfahrtschiffe – zwei davon aus der Costa Flotte

Costa Magica / © Costa Kreuzfahrten
Costa Magica / © Costa Kreuzfahrten

In einem Bericht zum vierten Quartal 2022 hat der weltweit größte Kreuzfahrtkonzern, die Carnival Corporation, den Verkauf von drei weiteren Kreuzfahrtschiffen bis zum Frühjahr 2024 in Aussicht gestellt. Zwei dieser Schiffe werden aus der Flotte der italienischen Costa Reederei kommen. Um welche Schiffe es sich genau handelt wurde noch nicht bekanntgegeben. Im Schreiben spricht man von kleineren, weniger effizienten Kreuzfahrtschiffen. 

Costa Crociere soll dadurch wieder in etwa auf die Gästekapazität der Europaflotte von 2019 schrumpfen. Seit dem Restart nach der Coronapandemie hatte Costa Probleme die Schiffe mit zahlenden Gästen zu füllen. Die gewachsene Flotte inklusive der Schiffe der mittlerweile eingestellten Marke Costa Asia war einfach zu groß für den europäischen Markt. Die neuen für Costa Asia gebauten Schiffe Costa Venezia und Costa Firenze werden daher auf den amerikanischen Markt wechseln und für die Carnival Cruise Line fahren. 

Auch wenn noch nicht darüber informiert wurde, welche beiden Costa Schiffe abgegeben werden soll, scheint naheliegend, dass es sich um Costa Fortuna und Costa Magica handeln wird. Die beiden Schwesterschiffe mit den Baujahren 2003 und 2004 sind die ältesten Schiffe aus der Costa Flotte. Die Costa Fortuna ist nur bis März 2023 in Südamerika im Einsatz und hat noch keine Sommerrouten im Jahr 2023. Costa Magica befindet sich zurzeit auch außer Dienst und hat keine buchbaren Routen im Jahr 2023. 

Update 22. Dezember 2022: Costa hat mittlerweile bestätigt, dass Costa Fortuna (Baujahr 2003) und Costa Magica (Baujahr 2004) bis Frühjahr 2024 verkauft werden und somit die Flotte verlassen. 

Während es bei den beiden Costa Schiffen klar scheint, tappt man bei Schiffsverkauf Nummer 3 etwas im Dunkeln. Auch wenn AIDA Selection Liebhaber sicherlich traurig wäre, halte ich einen Verkauf der 2002 gebauten AIDAvita für möglich. Das Schiff soll nicht mehr für AIDA in Dienst gehen und liegt ohne Gäste und geplante Routen in Tallinn. 

Es gibt allerdings noch weitere Optionen: 

  •  Eines der letzten beiden Carnival Fantasy Class Schiffe (sind für Kreuzfahrten ab den USA vorgesehen)
  • MS Volendam oder MS Zaandam von Holland America Line (Kreuzfahrten bis Frühjahr 2024 buchbar)
  • P&O Aurora (Im Gegenzug zur Einflottung der P&O Arvia, hat allerdings geplante Kreuzfahrten bis 2025)
Die Carnival Corporation oder eine der Reedereien wird sich sicherlich in den nächsten Monaten dazu äußern, welches Schiff bis Frühjahr 2024 gehen muss. 
Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Kreuzfahrt Aktuelles ist kein Vermittler.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

JETZT AUCH NEU IN BUXTEHUDE! 

Unsere Ladengeschäfte:

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Mehr Costa Kreuzfahrten News

Mehr Kreuzfahrt News