Vier Kreuzfahrtschiffe will Carnival zusätzlich verkaufen!

Vier Kreuzfahrtschiffe will Carnival zusätzlich verkaufen!

carnival-fantasy

Carnival Corporation: 15 Schiffe sind verkauft, vier weitere Folgen 

Im Rahmen der Corona-Pandemie und deren Folgen hat die Carnival Corporation, der größte Kreuzfahrtkonzern der Welt und Mutterunternehmen von neun Kreuzfahrtmarken, bereits 15 Kreuzfahrtschiffe verkauft. Angekündigt wurde bereits im letzten Jahr, dass insgesamt 18 Schiffe verkauft werden sollen. Nachdem die Zahlen für das vierte Quartal bekannt gegeben wurden, hat die Carnival Corporation mitgeteilt, dass auf die 15 Schiffe, die schon verkauft wurden, noch vier Schiffe folgen werden. Damit summieren sich die Verkäufe bereits auf 19 Kreuzfahrtschiffe. 

Um welche vier Schiffe es sich hierbei handelt hat die Carnival Corporation noch nicht verraten. Dies bleibt also abzuwarten. Erwartungsgemäß wird es sich bei den vier Kreuzfahrtschiffen um ältere Bauten handeln – wie bei den Verkäufen zuvor. 

Unter anderem wurde bereits vier Kreuzfahrtschiffe der Fantasy Class von Carnival Cruise Line und vier Kreuzfahrtschiffe der Holland America Line verkauft. AIDA Cruises, die ebenfalls zur Carnival Corporation gehört, war bisher noch nicht von den Schiffsverkäufen des amerikanischen Mutterkonzerns betroffen. 

Die 19 Kreuzfahrtschiffe, die verkauft wurden / werden sollen insgesamt 13 % der Flottenkapazität und drei Prozent des Betriebsergebnisses des Unternehmens ausmachen. Vor Beginn der Pandemie verfügten die Marken der Carnival Corporation in Summe noch über 100 Kreuzfahrtschiffe. 

Zwar sorgen die Abgänge nun für eine Reduzierung der Kapazität, doch es gilt zu beachten, dass es sich bei den verkauften Schiffen um Kreuzfahrtschiffe mit vergleichsweise geringer Kapazität gehandelt hat. Wirft man einen Blick auf die kommenden Neubauten, so wird die Kapazität in den nächsten Jahren wieder relativ schnell ansteigen. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News