Carnival Cruise Line: Neues Hygiene und Sicherheitskonzept

Carnival Cruise Line: Neues Hygiene und Sicherheitskonzept

Auch auf dem Neubau steht die Carnival App zur Verfügung

Carnival Cruise Line hat sein Sicherheits- und Hygienekonzept erweitert

Die Carnival Cruise Line, eine Marke der Carnival Corporation, hat ihr Hygiene- und Sicherheitskonzept noch einmal im Bezug auf das Coronavirus überarbeitet und neue Bestimmungen bekanntgegeben. Darunter auch eine Maskenpflicht für die Gäste der Kreuzfahrtschiffe. Diese gilt für alle Reisenden über zwei Jahren. 

Masken sollen in Zukunft im Innenbereich des Schiffes  getragen werden, ausgenommen sind natürlich die eigene Kabine und die Restaurants – sobald der eigene Platz erreicht ist. Im Freien müssen Masken getragen werden, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann. 

Neben der Maskenpflicht wurden auch weitere Maßnahmen bekanntgegeben. Diese sind auf dem europäischen Markt bereits erprobt worden, denn das neue Konzept ähnelt doch sehr den Konzepten der Reedereien, die in Europa schon aktiv sind und aktiv waren. 

Zu diesen Maßnahmen gehört unter anderem, dass alle Gäste ein negatives Testergebnis vorlegen müssen. Diese Regelung gilt nicht für Gäste unter zwei Jahren. An dieser Stelle ist die Rede von Tests, die vor der Abreise gemacht werden sollen. Zusätzliche Testungen im Terminal seien ebenfalls nicht ausgeschlossen. 

Eine weitere bekannte Maßnahme ist, dass individuelle Landgänge vorerst auch bei der Carnival Cruise Line nicht gestattet werden. Das Schiff kann nur von Gästen verlassen werden, die einen Ausflug gebucht haben. Wer sich von der Ausflugsgruppe entfernt, kann vom weiteren Verlauf der Reise ausgeschlossen werden. 

Mehr Carnival Cruise Line News

Mehr Kreuzfahrt News