Die Carnival Elation im Hafen von Nassau

Carnival Elation entlädt große Menge Grauwasser im Hafen von Port Canaveral

Carnival Elation entlädt über 22.000 Liter Grauwasser im Hafen von Port Canaveral

Erneut gibt es Umwelt-Ärger um die Carnival Cruise Line. Am Donnerstag soll die Reederei der Küstenwache mitgeteilt haben, dass die Carnival Elation versehentlich rund 6000 Gallonen (entspricht rund 22.700 Liter) Grauwasser im Hafen von Port Canaveral entladen habe, so berichtet maritime-executive.com. Carnival soll demnach mitgeteilt haben, dass das Entladen des Grauwassers beim Deballasting an der Pier geschehen sei, man habe versehentlich ein Grauwasserventil geöffnet, so konnte das Grauwasser dem Schiff entweichen. 

Bei Grauwasser handele es sich zumeist um eine Kombination aus „Abwassern“ aus Waschbecken, Duschen, Wäschereien und auch Küchen eines Kreuzfahrtschiffes. Grauwasser werde allerdings nicht direkt als Abwasser eingestuft, dennoch wurde bei Tests festgestellt, dass Grauwasser bei bestimmten Schiffen vorgeschriebene Werte überschreiten und damit schädlich sein können. 

Der Mutterkonzern der Carnival Cruise Line, die Carnival Corporation, wurde bereits 2016 mit einer Rekordstrafe für Umweltsünden belegt, damals musste der Konzern für die Ableitung ölhaltiger Abfälle geradestehen. Die Höhe der Strafe lag damals bei 40 Millionen US-Dollar. 

Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*