Auch auf dem Neubau steht die Carnival App zur Verfügung

Carnival erweitert und renoviert Terminal F in Miami

Carnival Cruise Line hat den Ausbau und die Renovierung seines Terminals in Miami genehmigt bekommen

Die Carnival Cruise Line hat in Miami die Renovierung und die Erweiterung des Terminals in Miami beantragt und genehmigt bekommen. Nun wird das Terminal F erweitert, sodass auch das zweite LNG Kreuzfahrtschiff für die Carnival Cruise Line, das 2022 in Dienst gestellt wird, problemlos dort festmachen kann. 

Nach den erfolgreichen Gesprächen wird nun bald die Renovierung der Ausbau des Kreuzfahrtterminal F beginnen. Mit der Erweiterung sollen die Aktivitäten der amerikanischen Reederei in Miami ausgebaut und verbessert werden. Die Schwester der Mardi Gras soll schließlich 2022, zum 50 jährigen Firmenjubiläum, in Miami stationiert werden. Auch die Erweiterung des Terminals soll 2022 fertiggestellt werden. 

Die Carnival Cruise Line ist laut eigener Aussagen der größte Anbieter von Kreuzfahrten im Hafen von Miami, keine andere Reederei bietet mehr Abfahrten ab diesem Hafen an. Mit dem Ausbau des Hafens und der Stationierung des neuen Schiffes soll die Martkführerschaft ausgebaut und erhalten werden. Mit dem Ausbau des Terminals verpflichtet sich die Carnival Cruise Line den Hafen 20 Jahre lang zu nutzen, der Vertrag beinhaltet zusätzlich zwei mögliche Verlängerungen um jeweils sieben Jahre. 

Zur Vereinfachung des Einschiffungsverfahrens soll das ausgebaute Terminal über neue Technologien wie Gesichtserkennung verfügen. In Zukunft wird das Terminal F nach dem Ausbau das größte Carnival Terminal in Nordamerika sein. Der Bau soll im Oktober 2022 abgeschlossen wird, kurz darauf wird hier die Schwester der Mardi Gras erwartet. 

[angebot id=“132519″]

Pearl Seaways in Kopenhagen - Bildquelle: DFDS

DFDS plant eine wasserstoffbetriebene Fähre

Schiffe und Kreuzfahrten DFDS plant eine wasserstoffbetriebene Fähre.  Das Fährunternehmen DFDS plant laut internationaler Medienberichte eine Fähre, die mit einer Wasserstoffbrennstoffzelle betrieben werden soll. Für

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.