CDC erhöht wegen angeblicher Infektionsgefahr auf Kreuzfahrtschiffen die Gefahrenstufe auf Level 4

CDC erhöht wegen angeblicher Infektionsgefahr auf Kreuzfahrtschiffen die Gefahrenstufe auf Level 4

Sonnenuntergang auf See
Sonnenuntergang auf See

Die amerikanische CDC hat die Gefahrenstufe für Kreuzfahrten erhöht

Am zurückliegenden Wochenende hat die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC die Gefahrenstufe von Kreuzfahrten auf Stufe 4 erhöht. Menschen, die sich dennoch für eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff entscheiden, sollen sich im Anschluss an die Kreuzfahrt in eine einwöchige Quarantäne begeben. 

Mit der Erhöhung auf Stufe 4 wird die Gefahr, die von Kreuzfahrten im Bezug auf das Coronavirus als sehr hoch eingestuft. 

Erst Ende Oktober ließ die CDC die No Sail Order ab US-amerikanischen Häfen auslaufen. Diese wurde im Anschluss durch eine Conditional Sailing Order mit strengen Auflagen ersetzt. 

Eine weitere Rolle bei der neuen Einstufung haben auch die Vorfälle an Bord der SeaDream I gespielt. Sie war das erste Kreuzfahrtschiff, das in der Karibik unterwegs war. Doch nach wenigen Tagen musste die Kreuzfahrt aufgrund von Corona-Fällen an Bord abgebrochen werden. 

In internationalen Medien heißt es zur neuen Einstufung, dass es nach der Reise einen Test geben soll, mit einem negativen Ergebnis könne eine siebentägige Quarantäne durchgeführt werden. Erfolgt seitens des Reisenden kein Test, so wird die Quarantänezeit 14 Tage betragen. 

Derzeit finden keine Kreuzfahrten ab US-Häfen statt, in absehbarer Zeit ist auch nicht damit zu rechnen. Die großen Unternehmen haben bereits bis mindestens Ende Januar alle Kreuzfahrten abgesagt. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner