CDC verzeichnet 89 Kreuzfahrtschiffe mit Coronafällen an Bord

CDC verzeichnet 89 Kreuzfahrtschiffe mit Coronafällen an Bord

Die Carnival Vista gab der neuen Klasse den Namen. Im November 2019 sticht mit der Carnival Panorama ein weiteres Schwesterschiff erstals in See. © Carnival Cruise Line
© Carnival Cruise Line

Meldungen über Coronafälle auf Kreuzfahrtschiffen überschlagen sich

Seit beinahe zwei Jahren begleitet uns die Corona-Pandemie sowohl im privaten als auch im beruflichen Ausmaß. Auch die Kreuzfahrtbranche ist von der Pandemie betroffen, wurde über einen längeren Zeitraum im letzten Jahr gar komplett niedergestreckt. Mit der Zeit konnten aber immer mehr Schiffe unter neuen Bedingungen den Dienst wieder aufnehmen. 

Doch bis heute sind bei weitem noch nicht alle Schiffe wieder im Dienst. Manch eines, das vor der Pandemie noch unterwegs war, wird aufgrund der Verschrottung gar nie mehr auf den Weltmeeren zu sehen sein. Zahlreiche Schiffe fanden im Laufe der Pandemie ihr Ende oder wechselten den Eigentümer und Betreiber. 

In den vergangenen Monaten kam es auch an Bord der Kreuzfahrtschiffe immer wieder zu Corona-Infektionen. Zumeist handelte es sich hierbei um wenige Einzelfälle, die mittels der geltenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle der Reedereien schnell ausfindig gemacht werden konnten. So wurden größere Verbreitungen an Bord frühzeitig unterbunden. Heute gelten diese Protokolle nach wie vor, die Schiffe werden zusätzlich nicht ansatzweise vollständig ausgelastet. 

Zuletzt überschlugen sich die Meldungen von Coronafällen auf Kreuzfahrtschiffen, hier 30 Mitarbeiter – dort 10 Gäste. Das sind Zahlen, die zu erwarten waren, dennoch ist die Vielzahl der derzeitigen Meldungen erschreckend. Unter anderem sind hierbei etliche Kreuzfahrtschiffe von Carnival Cruise Line, Royal Caribbean International oder auch Norwegian Cruise Line betroffen. Auch auf Schiffen von MSC Cruises wurden Fälle gemeldet – überwiegend aber von Kreuzfahrtschiffen in den US-Gewässern. 

Für diese ist die CDC, die amerikanische Gesundheitsbehörde, zuständig. Diese meldete am gestrigen Dienstag 89 Kreuzfahrtschiffe mit aktiven Coronafällen. Das liegt unter anderem aber auch daran, dass die Maßnahmen auf diesen Schiffen an vielen Stellen nicht so streng durchgeführt werden, wie es in Europa der Fall ist – wo zwar auch Fälle gemeldet werden, nicht aber in dieser Masse. Ein Beispiel ist an dieser Stelle die Maskenpflicht, die, sofern überhaupt vorhanden, sehr locker eingespielt wird. Von vielen Schiffen erhielten wir aus diesem Reisegebiet die Information, dass man sie entweder freiwillig tragen durfte oder sich die Menschen nicht ordnungsgerecht daran halten. 

Die neuen Meldungen sorgen natürlich für Unsicherheiten – auch auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt. Schließlich finden sich derzeit in Teilen gar 50 oder mehr Fälle auf einzelnen der besagten Schiffe. Mit Blick auf die beiden großen deutschen Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises kann aber eindeutig gesagt werden, dass sich Reisende nicht bei Buchung einer jeden Reise wirklich große Sorgen machen müssen. Durch den Wintereinbruch sind auch hier die Einzelfälle in höherer Schlagzahl aufgetreten, durch die strenge und wirksame Umsetzung der Maßnahmen kam es bisher allerdings nicht zu größeren Ausbrüchen. 

Grundsätzlich sind Coronafälle auf Kreuzfahrten etwas „normales“, an das sich die Reisenden gewöhnen müssen. Etwa wie das Norovirus, das gelegentlich in Orten auftritt, an denen viele Menschen zusammenkommen. Natürlich ist es weder schön noch toll, dass derartiges passiert, aber wir sind der eindeutigen Meinung, dass es bei Einhaltung aller Regelungen nach wie vor möglich ist, einen schönen und erholsamen Urlaub auf Kreuzfahrtschiffen zu verbringen. 

Kreuzfahrt Schnäppchen auf einen Blick

 

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Schiffe und Kreuzfahrten ist kein Vermittler.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

Consent Management Platform von Real Cookie Banner