Celebrity Cruises: Rückführungsplan für die Crewmitglieder

Celebrity Cruises: Rückführungsplan für die Crewmitglieder

Celebrity Millenium in Alaska / © Celebrity Cruises
Celebrity Millenium in Alaska / © Celebrity Cruises

Celebrity Cruises erarbeitet einen ausführlichen Crewrückführungsplan

Schon seit Wochen sind keine Kreuzfahrtschiffe mehr auf den Weltmeeren unterwegs – zumindest nicht zu ihren eigentlichen Zweck. Vereinzelt wurden zwar noch Kreuzfahrtschiffe mit Passagieren zurück in die Heimat geführt, doch im Großen und Ganzen ist es viele Wochen her, dass eine regulär begonnene Kreuzfahrt auch regulär beendet wurde. Zumeist deuten die aktuellen Schiffsbewegungen daraufhin, dass entweder technische Fahrten oder Crewübergaben und Crewrückführungen durchgeführt werden.

Nachdem wir bereits von einem Rückführungsplan von Royal Caribbean International berichtet hatten, kursiert nun ein ähnlicher Plan von Celebrity Cruises. Dieser geht eng einher mit dem von Royal Caribbean International einher, denn aus diesem Plan geht hervor, dass die Kreuzfahrtschiffe auch zahlreiche Mitarbeiter der Celebrity Flotte mitnehmen werden. 

Die Celebrity Crewmitglieder aus der Karibik, sowie aus Süd- und Mittelamerika sollen teils an die Vision of the Seas, Rhapsody of the Seas und Adventure of the Seas übergeben werden. Vision of the Seas soll in der Folge nach St. Kitts, Dominica, St. Lucia, Grenada, Trinidad, St. Vincent und auf die Grenadien reisen und jeweils die entsprechenden Crewmitglieder in ihrer Heimat ausschiffen. Rhapsody of the Seas wird nach Panama, Costa Rica, Honduras, Guatemala und Belize reisen. Adventure of the Seas wird demnach nach Haiti, in die dominikanische Republik und nach Jamaika reisen. Den Angaben von Cruiseindustrynews zufolge wird die Vision of the Seas am 07.06.2020 alle Crewmitglieder, die ausgeschifft werden sollen, nachhause gebracht haben. Rhapsody of the Seas und Adventure of the Seas sollen ihre Rückführungsmissionen jeweils am 23.05.2020 beenden. 

Die Crewmitglieder von Celebrity Cruises, die von den Philippinen stammen sollen weitestgehend auf der Celebrity Equinox konzentriert werden. Diese wird nach der Crewübernahme nach Barbados reisen, dort soll es ab dem 11.05.2020 jeden dritten Tag einen Celebrity-Charterflug nach Manila (Philippinen) geben. Crewmitglieder aus Indien sollen auf die Celebrtiy Infinity transferiert werden, diese soll im Anschluss nach Goa (Indien) reisen. 

Für die Crewmitglieder aus Indonesien geht es auf Schiffe von Royal Caribbean International. Explorer of the Seas und Enchantment of the Seas werden diese übernehmen. Explorer of the Seas wird nach Barbados reisen, hier sollen Charterflüge organisiert werden. Enchantment of the Seas wird nach Miami reisen, auch hier sollen Flüge nach Indonesien organisiert werden. Celebrity Millennium und Celebrity Eclipse sollen den Angaben zufolge nach Puerto Vallarta verlegt werden, von dortaus wolle man versuchen, Flüge auf die Philippinen und nach Barbados zu organisieren. 

Besatzungsmitglieder aus den Vereinigten Staaten sollen auf unterschiedlichen Wegen zurückgebracht werden. Sie werden entweder in einem entsprechenden Hafen abgesetzt oder per Charterflügen nach Miami geflogen. Navigator of the Seas soll die ukrainischen und rumänischen Crewmitglieder der Celebrity Flotte mit nach Miami nehmen, dort soll es ab dem 16.05.2020 Rückflüge geben. 

Freedom of the Seas, Empress of the Seas und Majesty of the Seas werden unter anderem mit weiteren europäischen und kanadischen Crewmitgliedern nach Southampton reisen. Wieviele Nationalitäten auf diesen drei Schiffen tatsächlich gesammelt werden ist unbekannt. Von Southampton sollen ebenfalls Charterflüge in die jeweilige Heimat der Mitarbeiter organisiert werden. 

Crewmitglieder der Celebrity Constellation sollen ab dem 07.05.2020 in Athen ausgeschifft werden. Es sollen hierbei Charterflüge nach Southampton und Indonesien geben, die Crew der Celebrity Apex soll in St. Nazaire ausgeschifft werden. 

Zu beachten hierbei gilt, dass es sich bei den Angaben um eine Planung handelt, die sich jederzeit verändern kann. Dies hängt vor allem mit den verfügbaren Flügen, aber natürlich auch mit den Bestimmungen der Länder und Häfen zusammen. So kann es kurzfristig auch zu Änderungen wie der Schließung eines Flughafens oder ähnlichem kommen. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.