Celebrity Cruises und Silversea Cruises haben Galapagos-Schiffe verkauft

Celebrity Cruises und Silversea Cruises haben Galapagos-Schiffe verkauft

Celebrity Xperience © Celebrity Cruises
Celebrity Xperience © Celebrity Cruises

Weitere Schiffsverkäufe bei der Royal Caribbean Group 

Die bekannte Royal Caribbean Group, das zweitgrößte Kreuzfahrtunternehmen der Welt, hat zwei weitere Kreuzfahrtschiffe zweier Marken verkauft. Hierbei handelt es sich laut Tradewinds.com um zwei Schiffe, die einzig auf den Galapagos Inseln eingesetzt wurden: Silver Galapagos und Celebrity Xperience. 

Bei beiden Schiffen handelt es sich um etwas ältere Modelle, Celebrity Xperience wurde 1998 in den Dienst gestellt, Silver Galapagos sogar 1990. 

Der Verkauf der Celebrity Xperience soll demnach bereits im vergangenen Dezember in trockene Tücher gebracht worden sein. In Zukunft wird dieses Schiff unter dem Namen Xperience bei Emerald Blue Cruises betrieben. Bei Silver Galapagos liegt derzeit noch keine Information vor, wer an dieser Stelle der Käufer des Schiffes ist. 

Die Verkäufe der beiden Schiffe stehen im direkten Zusammenhang mit den Bestimmungen Ecuadors und den beiden Neubauten, die 2020 durch Silversea Cruises und Celebrity Cruises entgegengenommen wurden. Neugebaute Kreuzfahrtschiffe können hier nur in den Betrieb genommen werden, wenn die Gesamtkapazität der Reedereien auf den Galapagos Inseln nicht über die lizensierte Anzahl an Reisenden steigt. 

In Summe betreibt Celebrity Cruises in Zukunft weiterhin zwei Kreuzfahrtschiffe auf den Inseln: Celebrity Xploration, die nur 16 Passagiere fasst und den Neubau Celebrity Flora, die extra für den Einsatz vor Ort gefertigt wurde. 

Bei Silversea Cruises ist es die Silver Origin, die die Kapazitäten der Silver Galapagos übernehmen wird. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News