Kreuzfahrt buchen: 04167 2929941

Telefon - Kreuzfahrtlounge:
Mo - Fr: 09:00 - 21:00
Sa, So & Feiertags: 10:00 - 17:00
Tippe auf die Nummer

🛳 Kostenfreie News & Angebote 🛳

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

Celestyal Olympia steht nach Betriebseinstellung vor der Verschrottung

Celestyal Olympia steht nach Betriebseinstellung vor der Verschrottung

Celestyal Olympia / © Celestyal Cruises
Celestyal Olympia / © Celestyal Cruises

Die Celestyal Olympia hat 41 Jahre nach Indienststellung als Song of America für Royal Caribbean International zum letzten Mal den Betrieb als Kreuzfahrtschiff eingestellt. Am Samstag, den 2. Dezember 2023, beendete das derzeit für Celestyal Cruises aus Zypern fahrende Kreuzfahrtschiff die letzte Kurzreise durch die Ägäis im Hafen von Lavrion nahe der griechischen Hauptstadt Athen. Dort liegt die Celestyal Olympia gemeinsam mit der Celestyal Crystal, die sich seit Übernahme der Kreuzfahrten durch Celestyal Journey ebenfalls außer Dienst befindet.

Für Celestyal Olympia wird es kein weiteres Leben als Kreuzfahrtschiff geben. Das 41 Jahre alte Kreuzfahrtschiff soll verschrottet werden. Wohin das Kreuzfahrtschiff zur Verschrottung überführt wird ist bisher nicht bekannt. Die meisten Kreuzfahrtschiffe werden entweder in Aliaga in der Türkei oder in Alang in Indien verschrottet. Schiffe wie die Celestyal Olympia mit einem Alter von über 40 Jahren scheitern oft an Umweltschutz- und Sicherheitsvorgaben. Notwendige Renovierungen sind bei alten und ineffizienten Kreuzfahrtschiffen oftmals nicht wirtschaftlich. 

Die Betriebseinstellung und Verschrottung der Celestyal Olympia wurde verhältnismäßig kurzfristig bekannt. Mitte November hat Celestyal Cruises die AIDAaura von der Carnival Corporation erworben, die ab März 2024 als Celestyal Discovery auf den Kreuzfahrten der Celestyal Olympia eingesetzt wird. Daraufhin sagte Celestyal Cruises alle Abfahrten der Celestyal Olympia ab dem 2. Dezember 2023 ab. Die Kreuzfahrten wurden storniert und gebuchte Gäste erhielten ihren gesamten Reisepreis zurück. 

Das zuletzt als Celestyal Olympia fahrende Kreuzfahrtschiff wurde am 9. November 1982 durch die Wärtsilä Werft in Helsinki ausgeliefert. Ab der Jungfernfahrt als Song of America mit Beginn am 5. Dezember 1982 fuhr das Kreuzfahrtschiff 17 Jahre lang für Royal Caribbean International. Nach einem Verkauf wurde das Schiff im Jahr 1999 an Sun Cruises übergeben. 2004 folgte ein weiterer Verkauf an Louis Cruises. Mit der Umbenennung von Louis Cruises in Celestyal Cruises erhielt das Schiff den heutigen Namen Celestyal Olympia. Bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi im Jahr 2014 diente die Celestyal Olympia als Hotelschiff. 

Nach zahlreichen Einsätzen für mehrere Kreuzfahrtreedereien steht nun offenbar bald die letzte Reise der Celestyal Olympia an. Zur Verschrottung wird das Kreuzfahrtschiff vermutlich in der Türkei oder in Indien auf den Strand gesetzt. 

Kreuzfahrt Schnäppchen auf einen Blick

 

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Schiffe und Kreuzfahrten ist kein Vermittler.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

JETZT AUCH NEU IN BUXTEHUDE! 

Unsere Ladengeschäfte:

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News