Color Line: 2000 Mitarbeiter werden in Zwangsurlaub geschickt

Color Line: 2000 Mitarbeiter werden in Zwangsurlaub geschickt

Bohus © Color Line
Bohus © Color Line

Color Line schickt tausende Mitarbeiter in den Zwangsurlaub

Die Fährreederei hat laut Informationen der Bild entschlossen, rund 2000 Mitarbeiter in den Zwangsurlaub zu schicken. Color Line ist vor allem für seinen Fährbetrieb und die beliebten Kurzkreuzfahrten, vor allem nach Oslo, bekannt. Die Freistellung erfolgte zur Vermeidung der Kündigungen, die man andernfalls, wie so manche Konkurrenz, hätte aussprechen müssen. 

Gegenüber Bild sagte Trond Kleivdal „Die Beurlaubungen können kurzfristig aufgehoben werden, weil wir sicherstellen wollen, dass wir schnell wieder in Gang kommen, wenn die Behörden den Passagierverkehr zwischen Norwegen, Schweden, Dänemark und Deutschland wieder zulassen“. 

Mit diesem Schritt versucht die Color Line sowohl sich selbst, als auch die Mitarbeiter zu schützen. Alternativ hätte die Fährreederei zahlreiche Kündigungen aussprechen müssen, diese würden die Arbeitnehmer definitiv härter treffen als der jetzt verordnete Zwangsurlaub. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*