Paul Gauguin: Kreuzfahrt-Abbruch – Passagier wurde positiv auf Corona getestet

Paul Gauguin: Kreuzfahrt-Abbruch – Passagier wurde positiv auf Corona getestet

heckwelle-02

Paul Gauguin bricht zweite Kreuzfahrt nach Wiederaufnahme ab – Corona an Bord 

Am 29.07.2020 startete Paul Gauguin endlich wieder mit seinen Kreuzfahrten für internationale Gäste, die erste Reise nach der Wiederaufnahme sollte eine Südsee-Kreuzfahrt werden. Doch daraus wurde nicht wirklich etwas, kurz nach dem Beginn der Kreuzfahrt, als sich das Schiff von Bora Bora auf dem Weg nach Rangiroa machte, wurde das Kreuzfahrtschiff von Land aus informiert, dass es an Bord einen positiv getesteten Passagier geben soll. 

In der Folge wurde die Kreuzfahrt abgebrochen, das Schiff letzte am Sonntag wieder in Papeete an. Laut diverser Medienberichte seien rund 140 Passagiere und fast 200 Crewmitglieder an Bord gewesen. Diese wurden nun getestet. Dennoch ist unklar ob es weitere Infizierte an Bord gibt, denn die Testergebnisse sollen bisher noch nicht vorliegen. 

Der Infizierte Gast wurde bereits am Sonntag ausgeschifft und an Land gebracht, alle weiteren Gäste an Bord wurden in Isolation versetzt. Nun gilt es die Testergebnisse abzuwarten. 

Paul Gauguin gehört zur französischen Reederei Ponant und verfügt lediglich über ein einziges Kreuzfahrtschiff: Die Paul Gauguin. Bei der abgebrochenen Reise handelt es sich um die zweite Kreuzfahrt nach Wiederaufnahme, die erste für internationale Gäste. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.