Corona-Chaos in der Karibik: Costa Magica wartet seit Stunden auf Freigabe

Corona-Chaos in der Karibik: Costa Magica wartet seit Stunden auf Freigabe

Costa Magica / © Costa Kreuzfahrten

St. Kitts gibt Costa Magica nicht zum Landgang frei

Das karibische Kreuzfahrt-Chaos um das Coronavirus spitzt sich immer weiter zu. Ocho Rios, La Reunion, Tortola und weitere Häfen haben in den letzten Tagen mindestens ein Kreuzfahrtschiff abgewiesen oder stundenlang gebraucht bis das Schiff freigegeben wurde. 

Aktuell steckt auf Costa Magica in diesem Teufelskreis, sie befindet sich im Hafen von Basseterre (St. Kitts) und wartet auf ihre Freigabe zum Landgang. Bisher wurde dieser untersagt, durch die letzten Meldungen wäre es durchaus denkbar, dass St. Kitts das Schiff nicht mehr freigeben wird. 

Vor allem Costa Kreuzfahrten hat es seit der letzten Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen sehr schwer. Viele Häfen machen gänzlich dicht oder – und das trifft besonders Costa – schließen Italiener bzw. Italienreisende aus. 

Costa Magica wartet nun bereits seit sechs Stunden auf die Freigabe der Behörden. Ob diese noch erfolgen wird steht aktuell in den Sternen. 

Zuletzt war auch ein weiteres Schiff von Costa Kreuzfahrten von der aktuellen strenge der karibischen Häfen betroffen, vorgestern durfte Costa Favolosa nach langer Wartezeit nicht in den Hafen von Tortola einlaufen. 

Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

Mehr Costa Kreuzfahrten Themen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*