Coronavirus an Bord der Wilderness Adventurer in Alaska

Coronavirus an Bord der Wilderness Adventurer in Alaska

heckwelle-02

Alaska Saison begonnen – und wieder beendet. Corona an Bord der Wilderness Adventurer

Das kleine Kreuzfahrtschiff Wilderness Adventurer hat seine Alaska Saison begonnen und bereits auf der erste Reise schon wieder abgebrochen, an Bord des kleinen Kreuzfahrtschiffes wurde eine Person positiv auf das Coronavirus getestet. An Bord befanden sich zu dem Zeitpunkt der Abreise am 01.08.2020 nur 37 Gäste und 30 Crewmitglieder. 

Insgesamt plante der Betreiber fünf Kreuzfahrten zwischen Juneau und Glacier Bay, doch nach dem Vorfall auf der ersten Kreuzfahrt wurden die anderen vier Termine direkt wieder abgesagt. Die betroffene Person wies bei der Einreise einen negativen Coronatest vor, wurde nochmal getestet, nach der Abreise des Schiffes wurde allerdings klar, dass der erneute Test der Person positiv ausfiel. Umgehend wurden alle Maßnahmen ergriffen, um eine größere Infektionskette zu unterbinden. 

Für die meisten großen Kreuzfahrtschiffe ist die Saison in Alaska bereits seit längerer Zeit gelaufen, denn das Reisegebiet hat starke Auflagen getroffen, diese besagen auch, dass das Anlegen von Schiffen mit mehr als 100 Personen nicht möglich ist. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*