Costa Diadema: Crewmitglied vor Dienstantritt positiv getestet – Sicherheitsmaßnahmen greifen

Costa Diadema: Crewmitglied vor Dienstantritt positiv getestet – Sicherheitsmaßnahmen greifen

costa-diadema-orient-2020-206

Ein neues Crewmitglied der Costa Diadema soll vor Aufnahme der Tätigkeit

Ein indisches Crewmitglied, das an Bord der Costa Diadema eingesetzt werden soll, soll positiv auf das Coronavirus getestet worden sein, so die Nachrichtenagentur ANSA aus Italien. 

Den Informationen zufolge wurde er glücklicherweise bereits während des Screenings vor der Aufnahme seiner Tätigkeit positiv getestet, so konnte sichergestellt werden, dass er niemand weiteren anstecken konnte. In Genua wurde der Mitarbeiter in einer entsprechenden Einrichtung untergebracht, er soll unter keinen Symptomen leiden. 

Costa Diadema befindet sich seit dem 19.09.2020 wieder im Dienst, dieser Vorfall zeigt erneut auf, dass die Maßnahmen, die durch die Reedereien getroffen werden, auch greifen. Einen ähnlichen Fall gab es bereits bei MSC Cruises, auch hier konnte eine Infektion an Bord vermieden werden – dank der umfassenden Maßnahmen der Reedereien. 

Mit Costa Diadema hat Costa Kreuzfahrten nun zwei seiner Kreuzfahrtschiffe im Dienst, mindestens zwei weitere sollen in diesem Jahr ebenfalls ihren Betrieb aufnehmen. Hierbei handelt es sich um Costa Smeralda (ab 10.10.20) und die brandneue Costa Firenze (ab 27.12.20). Eine Hintertür hat sich Costa auch bei Costa Favolosa offen gelassen, denn die Karibiksaison dieses Schiffes soll noch immer stattfinden. 

Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

Mehr Costa Kreuzfahrten Themen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.