Costa Diadema: Freigabe im Hafen von Piombino

Costa Diadema: Freigabe im Hafen von Piombino

costa-diadema-orient-2020-206

Costa Diadema soll in Piombino eine Genehmigung zur Ausschiffung erhalten haben 

Laut shipmag.it soll Costa Diadema nun eine Genehmigung zur Ausschiffung von Crewmitgliedern im italienischen Hafen von Piombino erhalten haben. Vor Ort soll sich die Costa Diadema von Costa Kreuzfahrten bereits seit dem 30.03.2020 befinden. Seit dem durften die Mitarbeiter des Kreuzfahrtschiffes noch keinen Fuß an Land setzen, doch nun soll es für die Ausschiffung ein grünes Licht geben. 

Doch nicht alle Crewmitglieder des Kreuzfahrtschiffes werden umgehend abreisen, denn die meisten stammen gar nicht aus Italien, müssen daher auf eine Möglichkeit der Rückkehr in die eigene Heimat warten. Auch dort werden noch einige Widrigkeiten auf die Mitarbeiter zukommen, denn die Flugkapazitäten sind weiterhin begrenzt, auch sind die Einreisebestimmungen vieler Länder weiterhin schwierig. 

Laut Informationen sollen sich weiterhin über 800 Mitarbeiter aus 21 Staaten befinden. Für diese gilt es nun, die Heimreise zu organisieren. Beim Ausbruch des Coronavirus hat Costa Diadema sich noch innerhalb ihrer Orient Saison 2019 / 2020 befunden. Diese wurde abgebrochen. Seit dem hat auch Costa Diadema keine Gäste mehr aufgenommen. Zum aktuellen Zeitpunkt wurden alle Kreuzfahrten der Reederei bis Ende Juli 2020 abgesagt. 

Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

Mehr Costa Kreuzfahrten Themen

1 Kommentar gepostet

  1. Ich will nächstes Jahr Ende Februar eine 7 tägige Kreuzfahrt in wärmeren Gefilden machen. Wir feiern unseren 40.Hochzeitstag.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*