Costa Fortuna in Phuket abgewiesen

Costa Fortuna in Phuket abgewiesen

costa-fortuna-reisebericht-nordeuropa-05

Costa vom Coronavirus gebeutelt – Costa Fortuna in Thailand abgewiesen 

Seit den ersten Corona-Fällen in Italien wird es für Costa Kreuzfahrten immer schwerer. In vielerlei Länder wurden Einreisebestimmungen stark verschärft, oftmals dürfen Menschen, die sich innerhalb der letzten Wochen in Italien aufgehalten haben, nicht mehr einreisen. Selbiges gilt für Menschen, die in den letzten Wochen Kontakt zu Italienern oder Italien-Reisenden hatten. Und davon gibt es an Bord der Costa Schiffe natürlich mehr als genug. 

Nachdem es in den letzten Tagen bereits mehrere Costa Schiffe getroffen hat, ist heute Costa Fortuna dran. Sie lief heute früh planmäßig in den Hafen von Phuket an, die Gäste machten sich zum Landgang bereit, doch die Behörden gaben das Schiff nicht frei. Schlussendlich wurde Costa Fortuna komplett abgelehnt. 

Problematisch könnte es damit auch in den nächsten Tagen werden, unter anderem soll in Thailand ebenfalls Koh Samui angelaufen werden. Mit der Absage in Phuket besteht auch eine recht hohe Wahrscheinlichkeit, dass Koh Samui ebenfalls ablehnen wird. Für Costa Fortuna geht es nun erst einmal vorzeitig weiter in die nächste Destination: Penang (Malaysia).

Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

Mehr Costa Kreuzfahrten Themen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*