Costa Kreuzfahrten: Auch Costa Smeralda und Costa Firenze sollen dieses Jahr noch starten!

Costa Kreuzfahrten: Auch Costa Smeralda und Costa Firenze sollen dieses Jahr noch starten!

costa-smeralda-taufe-46

Costa startet heute mit der ersten „Corona-Kreuzfahrt“

Endlich ist es soweit: Costa Kreuzfahrten nimmt heute mit der Costa Deliziosa endlich wieder den Kreuzfahrtdienst auf. Die ersten Reisen des Kreuzfahrtschiffes sind ausschließlich für italienische Gäste gedacht, es werden ausschließlich italienische Häfen ab / bis Triest angesteuert. Zwar ist dies nur einer kleiner Lichtblick für Reederei und Branche, doch es ist auch ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Neben Costa Deliziosa wird auch Costa Diadema im September (am 19.) wieder ihren Dienst aufnehmen. Damit wird Costa Kreuzfahrten Ende September bereits wieder mit zwei Schiffen im Mittelmeerraum unterwegs sein. Aber auch hier wird das Unternehmen vorerst nur italienische Gäste begrüßen. Schon im Oktober soll die Flotte wieder auf drei Schiffe erweitert werden: in einer heutigen Pressemitteilung hat Costa Kreuzfahrten mitgeteilt, dass auch das Flaggschiff, Costa Smeralda, im Oktober wieder in den Dienst genommen werden soll. Genaue Details zu ihren Reisen wurden nicht bekanntgegeben. Aufgrund der Gegebenheiten im Mittelmeer (Spaniens Häfen sind beispielsweise zu) werden die Kreuzfahrten der Costa Smeralda nicht laut Katalog stattfinden können. Details hierzu werden in den nächsten Wochen erwartet.

Doch damit nicht genug, denn innerhalb der Pressemitteilung gab Costa Kreuzfahrten ebenfalls bekannt, dass ein viertes Kreuzfahrtschiff noch in diesem Jahr seinen Dienst aufnehmen wird. Hierbei handelt es sich um den Neubau Costa Firenze, die ursprünglich für den asiatischen Markt bestimmt war. Früher im Jahr sickerten bereits Informationen durch, dass Costa Firenze vorerst auf dem europäischen Markt eingesetzt werden könnte, dies scheint so nun auch von der Reederei geplant sein. Costa Firenze soll ihren Dienst nach ihrer Indienststellung im Dezember aufnehmen. Derzeit wird das Schiff noch auf der Fincantieri Werft in Marghera gefertigt, der Bau ist also noch nicht abgeschlossen.

Die Costa Deliziosa wird noch bis Ende 2020 ab Triest Kreuzfahrten nach Italien und später wieder nach Griechenland anbieten. Als nächstes Schiff aus der Flotte wird die Costa Diadema ihren Betrieb wieder aufnehmen, und zwar ab dem 19. September ab Genua. Wie die Costa Deliziosa wird auch die Costa Diadema vorerst nur italienische Häfen anlaufen und italienische Gäste an Bord begrüßen. Sie wird auf ihrer Route in Civitavecchia/Rom, Neapel, Palermo, Cagliari und La Spezia anlegen. Ab Oktober kommt dann das Flaggschiff der Reederei, die Costa Smeralda, wieder zurück. Die Costa Firenze, das neue Schiff der Reederei, das momentan von Fincantieri in der Marghera-Werft gebaut wird, erlebt ihre Indienststellung im Dezember.
Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

Mehr Costa Kreuzfahrten Themen

1 Kommentar gepostet

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*