Costa Kreuzfahrten mit Geld zurück Garantie

Costa Kreuzfahrten feiert 70 jähriges Jubiläum

Costa Kreuzfahrten wird am 31.03.2018 7 Jahrzehnte alt

Es war der 31.03.1948 als die Anna C, das allererste Schiff der Kreuzfahrtreederei Costa Kreuzfahrten in See stach. Damals führte ihre erste Reise von Genua nach Südamerika. Am 31.03.2018, 70 Jahre später, feiert die Reederei mit seinen Gästen auf 14 Costa Schiffen, die weltweit durch die Meere kreuzen, ihren Geburtstag. Auf jeder einzelnen Costa Kreuzfahrt in diesem Jahr wird genau ein Tag dem diesjährigen Jubiläum gewidmet. Auf der großen Jubiläumstour im Mai wird die US-Sängerin Gloria Gaynor als Stargast an Bord sein.

Costa blickt auf 70 Jahre Kreuzfahrt zurück

Die große Jubiläumstour mit den Costa Club Gästen und der Starsängerin Gloria Gaynor wird ab dem 14.05.2018 an Bord der Costa Pacifica stattfinden. Aber in diesem Jahr darf jeder einzelne Gast der Reederei Geburtstag feiern. Denn auf jeder Reise der Reederei im Jahr 2018 wird ein Tag dem Jubiläum des Unternehmens gewidmet. An diesen Tagen können die Passagiere an diversen Spielen und Turnieren teilnehmen, die vor allem in den 60er und 70er Jahren Dauerbrenner waren. Hierunter fallen unter anderem Eierlaufen, Sackhüpfen und auch Hula Hoop. Selbstverständlich wird es an diesem Tag auf eurer Reise auch spezielles Gala-Menü zum Geburtstag geben. In diesem Menü haben die Köche der Costa Flotte die beliebtesten Gerichte der letzten 70 Jahre zusammengestellt.

Cappon Magro zurück auf der Speiseliste

Cappon Magro war eines der beliebtesten Gerichte der Anfangsjahre der Reederei. Bei diesem Gericht handelt es sich um einen Fisch- und Gemüsesalat. Er wurde bereits in den ersten Jahren auf den Überfahrten nach Südamerika serviert. Seinen Ursprung hat das Gericht in der Heimat der Reederei: Ligurien. Die grundlegende Zutat dieses aufwändigen, kaltservierten Schichtsalates sind trockene Kekse, die traditionellen Piatro del Marinaio – „die Kekse des Seemannes“. Und in der Regel hatten Fischer und Seemänner die Trockenkekse immer mit dabei, wenn sie sich mehrere Tage auf See befanden. Als „tägliches Brot“ wurden diese Kekse sorgsam als letzte Reserve in der Schiffskombüse aufbewahrt. Diese Kekse werden für den „Cappon magro“ als unterste Schicht mit Knoblauch eingerieben und mit Essig und Salz gewürzt. Darauf kommen in weiteren Schichten verschiedene Fischfilets und Gemüse, wie zum Beispiel Garnelen, Artischocken, Thunfisch, Möhren, Bohnen, Kapern und Oliven. Eine Sauce aus gehackten Anchovis, Knoblauch, Pinienkernen, gekochten Eiern, Petersilie und Öl und gekochte Eier kommt zwischen die einzelnen Schichten. Ein halber Hummer krönt diese Pyramide der mediterranen Aromen. Zum ersten Mal wurde das Gericht in einem Standardwerk der ligurischen Küche im Jahr 1864 als beliebtester italienischer Salat erwähnt. Nun ist er neu interpretiert Teil des Jubiläumsgala-Dinners, das das ganze Jahr über in den Restaurants der Flotte serviert wird.

 
[angebot id=“121862″]

 
 

Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe
Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.