Costa Smeralda: Erstmals Wasser unter dem Kiel – Aufschwimmen bei Meyer Turku

neil-palomba-jan-meyer-costa-smeralda-aufschwimmen
Neil Palomba und Jan Meyer starte die Dockflutung in Turku / © Costa Kreuzfahrten

Bereits 15 Tage nach der Fertigstellung der Costa Venezia, dem ersten speziell für den chinesischen Markt konzipierten Costa Schiff, ist das Aufschwimmen der Costa Smeralda ein weiterer wichtiger Meilenstein für das italienische Unternehmen. 

Die in der Werft Meyer Turku gebaute Costa Smeralda wird im Oktober 2019 als das erste mit Flüssigerdgas betriebene Kreuzfahrtschiff der italienischen Marke vom Stapel laufen. Beim Ausbau seiner Flotte setzt das Unternehmen auf innovative Gästeerfahrungen, ökologische Verantwortung und nachhaltiges Wachstum.


Costa Crociere, die italienische Marke der Unternehmensgruppe Carnival Corporation & plc (NYSE/LSE: CCL; NYSE: CUK) und der weltgrößte Anbieter von Freizeitreisen und Kreuzfahrten, hat heute die offizielle Aufschwimm-Zeremonie ihres neuen Schiffs, der Costa Smeralda, in der Meyer Werft in Turku gefeiert – einem der größten Schiffbaukomplexe der Welt.

Als Teil der Zeremonie bekam das neue Costa Flaggschiff dabei erstmals Wasser unter den Kiel. An das nach alter Schiffbautradition erfolgte Fluten des Docks, in dem der Bau des Schiffs während der vergangenen Monate Gestalt annahm, schloss sich eine von der Geschäftsleitung von Costa Crociere und Meyer Turku veranstaltete Feier an.

Nach der Fertigstellung der Inneneinrichtung soll die Costa Smeralda im Oktober 2019 in Betrieb gehen; sie wird dann das erste Costa Schiff sein, das mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben wird – dem saubersten fossilen Brennstoff. Damit stellt sie einen ökologischen Durchbruch dar, der durch die fast vollständige Vermeidung von Partikel- und Schwefeldioxidemissionen auf See und im Hafen die Luftqualität verbessern wird. 

Zudem werden die Emissionen von Stickoxiden und Kohlendioxid signifikant reduziert. Die Costa Smeralda und ihr Schwesterschiff, das 2021 vom Stapel laufen soll, werden zu den ehrgeizigen Nachhaltigkeitszielen von Costa und der Carnival Corporation beitragen, die unter anderem die Verbesserung der CO2-Bilanz um 25 Prozent bis 2020 vorsehen.



„Wir feiern diesen für unser neues Schiff symbolischen Moment mit großer Begeisterung“, sagte Neil Palomba, der Präsident von Costa Crociere, die ebenso wie AIDA Cruises und Costa Asia der Costa Group angehört. „Die Costa Smeralda stellt eine bedeutende Innovation für den internationalen Markt dar und setzt neue Maßstäbe für die Branche. Dabei wird Flüssigerdgas als bahnbrechende Zukunftstechnologie eingesetzt. Die Costa Group ist in Europa und China marktführend, und der nachhaltige Tourismus wird auch in Zukunft ein wesentlicher Bestandteil unserer Branchenführerschaft sein.“

„Es war sehr spannend, die Costa Smeralda zusammen mit unseren Kollegen von Costa Cruises zu entwerfen und zu bauen. Ich glaube, dass die Smeralda ein wirklich einzigartiges und innovatives Schiff sowohl in technischer als auch in konstruktiver Hinsicht sein wird, und ich bin zuversichtlich, dass die Passagiere alle Attraktionen an Bord genießen werden. Für uns Schiffbauer ist das Aufschwimmen eines Schiffes immer ein ganz besonderer Anlass, da das Schiff nun an der Ausrüstungspier in ihrem Element ist und wir mit der finalen Phase des Baus beginnen werden“, sagte der CEO von Meyer Turku Jan Meyer.

Palomba fügte hinzu: „Ich bin besonders stolz auf die Costa Smeralda, da sie im Hinblick auf innovatives Design und hervorragenden Bordservice einzigartig sein wird. Sie ist eine authentische Hommage an die vielen Dinge, die Menschen auf der ganzen Welt an Italien schätzen. Sie wurde mit viel Liebe zum Detail entworfen und wird unserem Markenversprechen gerecht, den Gästen ein unvergessliches Urlaubserlebnis zu bieten. Wir freuen uns darauf, Kreuzfahrtveteranen und -neulinge auf der Costa Smeralda zu begrüßen – unserem Kreuzfahrtschiff der nächsten Generation, das mit einem inspirierenden Ambiente begeistert.“

 

Mit ihren über 2.600 Kabinen wird die Costa Smeralda die Gäste auf eine „Reise durch Italien“ entführen, wobei viele Bereiche der Unterhaltung, dem Genuss und der Geselligkeit gewidmet sind.

Der Name des Schiffs, Costa Smeralda, erinnert an eines der schönsten Reiseziele Sardiniens, die Smaragdküste, und auch die Decks und öffentlichen Bereiche sind nach berühmten Orten und Plätzen in Italien benannt. Das Schiff wird elf Restaurants, 19 Bars, einen eindrucksvollen Spa-Bereich mit 16 Behandlungsräumen, einen Wasserpark mit Rutschen, vier Swimmingpools und einen voll und ganz den Kindern gewidmeten Bereich umfassen. Zudem wird die Costa Smeralda über ihr eigenes Costa Designmuseum verfügen: „The CoDe“ zeigt hervorragendes italienisches Design.

Die Costa Group sowie die Schwestermarken des globalen Portfolios der Carnival Corporation sind bei der Förderung und Entwicklung nachhaltiger und ökologischer Lösungen branchenweit führend. Zusätzlich zur Verwendung von Flüssigerdgas für Kreuzfahrtschiffe setzen die Costa Group und die globalen Kreuzfahrtmarken der Carnival Corporation auf ihren Schiffen das Advanced Air Quality System (AAQS) ein. Das AAQS gilt als ökologischer Durchbruch und ist bereits auf über 70 Prozent der Schiffe der Flotte der Costa Group und der Carnival Corporation installiert. Sowohl Flüssigerdgas als auch das AAQS spielen eine wichtige Rolle bei der weiteren Verbesserung der Umweltauswirkungen des Reedereigeschäfts der Costa Group.

Ein zweites Schiff, das Schwesterschiff der Costa Smeralda, wird ebenfalls von Meyer Turku gebaut und soll 2021 ausgeliefert werden.

Insgesamt hat die Costa Group 28 Schiffe in Betrieb, was einer Bettenzahl von mehr als 85.000 entspricht. Die Flotte wird durch fünf neue Schiffe bis 2023 weiter verstärkt werden, darunter zwei für Costa Kreuzfahrten, eines für Costa Asia und zwei für die in Deutschland ansässige Reederei AIDA Cruises. Mit der Inbetriebnahme der neuen Schiffe vergrößert die Costa Group ihre Kapazität um über 50 Prozent, um der steigenden Nachfrage nach Kreuzfahrten über die nächsten Jahre gerecht zu werden.

Ihren Einstand auf den Weltmeeren wird die Costa Smeralda voraussichtlich am 20. Oktober 2019 feiern – mit dem Start einer 15-tägigen Jungfernfahrt von Hamburg nach Savona. Unterwegs sind zweitägige Aufenthalte in einigen der an Geschichte und Kultur reichsten Städte Europas vorgesehen, darunter Hamburg, Rotterdam, Lissabon, Barcelona und Marseille.

Die Schiffstaufe der Costa Smeralda wird am 3. November 2019 in Savona im großen Stil gefeiert werden. Die sechstägige Eröffnungskreuzfahrt wird am 4. November 2019 in Savona starten und nach Barcelona, Marseille und Civitavecchia/Rom führen. Anschließend wird die Costa Smeralda bis April 2020 im westlichen Mittelmeer unterwegs sein und einwöchige Kreuzfahrten anbieten, die Savona, Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Civitavecchia/Rom und La Spezia umfassen.

Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*


Dreamliner mit Costa Gästen bei der Landung in Rostock-Laage / © Costa Kreuzfahrten, Flughafen Rostock

Costa-Dreamliner landet in Rostock-Laage

Dreamliner landet in Rostock Laage Bereits im vierten Jahr nutzen internationale Kreuzfahrtpassagiere der Reederei Costa Crociere den Flughafen Rostock-Laage zur An- und Abreise zu Ihrem Kreuzfahrtschiff in Rostock-Warnemünde. Diese mit

Weiterlesen »
Neue Costa Webseite

Costa Kreuzfahrten: Neue Webseite und App

Mit neuer Website und einer neuen App verbessert Costa Kreuzfahrten seinen Kundenservice in Deutschland – Neue digitale Strategie: Das Kreuzfahrtunternehmen entwickelte für seine Gäste eine neue Website und eine neue

Weiterlesen »

Costa Smeralda: Neue Bilder und Infos

Costa Smeralda: eine Hommage an Italien – Das neue Flaggschiff kommt am 20. Oktober 2019 nach Hamburg Während der 25. Ausgabe der „Protagonisti del Mare“ präsentierte Costa Crociere eine virtuelle

Weiterlesen »
Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Teile die Meldung kostenfrei mit deinen Freunden & Bekannten

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on google
Google+
Share on email
Email
Zurück nach Oben.