Costa Smeralda: Unfall in Savona – Rettungsboot kaputt und weitere Schäden

Costa Smeralda: Unfall in Savona – Rettungsboot kaputt und weitere Schäden

costa-smeralda

Costa Smeralda ist gerade nicht im Dienst, fuhr allerdings ein wenig im MIttelmeer spazieren. Heute Morgen baute sie einen Unfall beim Anlegen in Savona. 

In der Früh sollte das Costa Kreuzfahrtschiff im Hafen von Savona festmachen. Das hat es auch getan, ist dabei allerdings gegen einen Kran gestossen. Verletzt wurde Niemand, allerdings gibt es Schäden. Ein Rettungsboot ist stark lädiert. Ob weitere Schäden an der Backbordseite der Costa Smeralda aufgetreten sind ist schwer zu beurteilen aber nicht auszuschließen.

Das Rettungsboot, welches gegen den Kran krachte kann man sich auf diversen Bilder anschauen, das hat definitiv Feierabend. Allerdings ist so etwas immer ersetzbar und es ist mehr als wichtig, dass hier keine Menschen zu schaden gekommen sind.

Weiterhin soll es auch an der Pier und dem Terminal Schäden geben, das wird gerade allerdings noch untersucht von den örtlichen Behörden, da wird man sicherlich im Nachgang noch was zu hören.

Die Costa Smeralda war bereits wieder im Dienst nach dem Costa Restart in 2020, wurde nun allerdings aus dem Dienst genommen und durch Costa Deliziosa ersetzt, die am 31.01.2021 wieder Fahrt aufnehmen soll.

Statement von Costa Kreuzfahrten

Costa Kreuzfahrten bestätigt, dass die Costa Smeralda heute morgen während des Anlaufens an den Kai einen Landkran in der Zone 16 des Hafens von Savona berührte. Obwohl es keine strukturellen Schäden am Rumpf des Schiffes gab, verursachte der Kontakt den Sturz eine Rettungsbootes ins Meer (aufgrund des Ausfalls einer Winde) und eine daraus resultierende Beschädigung des Rettungsbootes. Das Rettungsboot wurde umgehend geborgen, und erste Überprüfungen ergaben keine weiteren Schäden an der Schiffsstruktur.

Mitarbeiter von Costa Crociere und die zuständigen Behörden sind vor Ort, um die Ursachen des Vorfalls zu klären. Costa hat sich sofort den örtlichen Behörden zur Verfügung gestellt und volle Kooperation angeboten. Das Unternehmen hat umgehend die notwendigen Untersuchungen eingeleitet, um den Verlauf des Ereignisses zu verstehen. Costa Crociere unterstreicht, dass es keine Verletzten unter dem Boden- und Bordpersonal gab. Passagiere befanden sich nicht an Bord.

Die Costa Smeralda wird wie geplant im Hafen von Savona bleiben. Obwohl der Vorfall keinen Einfluss auf die Schiffstüchtigkeit des Schiffes hat, wird der Aufenthalt im Hafen es auch ermöglichen, die notwendigen Reparaturen in kürzester Zeit durchzuführen. 

Costa Smeralda – das jüngste Costa Kreuzfahrtschiff

 
Die Costa Smeralda wurde im Jahr 2019 in Dienst gestellt und ist damit nicht nur das jüngste, sondern auch das sauberste Kreuzfahrtschiff von Costa Kreuzfahrten. Das Schiff wird mit LNG betrieben und ist aus der Baureihe, aus der auch AIDAnova, AIDAcosma, P&O Iona, Carnival Mardi Gras und die Carnival Celebration, sowie die Costa Toscana entstammen.

Technische Daten

 
  • Werft: Meyer Werft Turku OY
  • Länge: 337 Meter
  • Breite: 42 Meter
  • Bruttoraumzahl: 182.000 BRZ
  • Kabinenanzahl: 2605 Kabinen davon 63,7 % Balkonkabinen
  • Passagiere: 6554
  • Besatzung: 1647

Mehr Costa Kreuzfahrten News

Mehr Kreuzfahrt News

close

🛳 Kostenlose Kreuzfahrt News!

Wir senden täglich Kreuzfahrt News - keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner