Costa spendet 10 Tonnen Lebensmittel von Bord der Costa Pacifica

Costa spendet 10 Tonnen Lebensmittel von Bord der Costa Pacifica

Åndalsnes Hausberg Nesaksla

Costa Kreuzfahrten spendet 10 Tonnen Lebensmittel an La Spezia 

Derzeit befindet sich Costa Pacifica im italienischen La Spezia. Durch den hohen logistischen Aufwand, der lange im voraus betrieben wird, gibt es nun an Bord des Kreuzfahrtschiffes Unmengen an überschüssigen Lebensmitteln. Diese wird Costa Kreuzfahrten an Wohltätigkeitsvereine in La Spezia spenden. Grund für die überschüssigen Mengen ist, dass die Bestellungen der Kreuzfahrtschiffe weit im voraus erfolgen, so wurden aktuelle Lieferungen teils schon vor der Coronakrise, bzw. zu Beginn der Coronavirus bestellt. 

Im Detail handelt es sich an dieser Stelle um 10 Tonnen überschüssiger Lebensmittel, darunter sollen sich Pasta, Reis, Zucker, Marmelade und viele weitere, hochqualitative Artikel befinden. Die Spenden gehen unter anderem auch an die örtliche Tafel. Grund für die Spende ist natürlich, dass die Lebensmittel an Bord nun nicht mehr benötigt werden, da alle Kreuzfahrten bis zum 30.04.2020 an Bord der Flotte abgesagt wurden. Hinzu wird auch betont, dass es den Menschen in Notsituation nun noch schlechter gehen würde als vor der großen Krise. 

Costa Kreuzfahrten bleibt damit seiner Linie treu, unterstützt die italienischen Tafeln seit längerem bereits auch während des Schiffsbetriebs. Die Zusammenarbeit mit der italienischen Tafel begann bereits Mitte 2017, seit dem wurden in den Häfen bereits zahlreiche überschüssige Lebensmittel abgegeben und an die örtlichen Tafeln übergeben. 

Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

Mehr Costa Kreuzfahrten Themen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*