Costa Statement zum Verkauf der Costa neoRomantica

Costa Statement zum Verkauf der Costa neoRomantica

Costa neoRomantica © Costa Kreuzfahrten

Costa bestätigt den Verkauf der Costa neoRomantica

In der vergangenen Woche wurde nun bekannt, dass nach Costa Victoria auch Costa neoRomantica verkauft wurde. Im Gegensatz zur Costa Victoria soll die Costa neoRomantica allerdings weiter betrieben werden, sie wird in Zukunft in der Flotte des griechischen Anbieters Celestyal Cruises zu finden sein. Der Kauf des Kreuzfahrtschiffes wurde in der vergangenen Woche durch die Celestyal Cruises bereits bestätigt. 

Nun hat auch Costa Kreuzfahrten den Verkauf des Kreuzfahrtschiffes auf Nachfrage bestätigt, bei der Verkündung des Deals übernahm allerdings Celestyal Cruises den aktiveren Part. Costa hat seinerseits mitgeteilt, dass die Kreuzfahrten des Schiffes abgesagt werden, die gebuchten Gäste für Costa neoRomantica werden direkt von der Reederei über die Absage der jeweiligen Kreuzfahrt informiert – sobald die Vereinbarung zwischen den Reedereien abschließen geschlossen ist. 

Costa sagt folgendes zum Verkauft der Costa neoRomantica an die Celestyal Cruises: 

##Costa Crociere bestätigt, dass die Reederei mit Celestyal Cruises, einer Tochtergesellschaft von Louis plc, eine Vereinbarung über den Verkauf des Schiffes Costa neoRomantica getroffen hat. Die Übergabe des Schiffes an Celestyal Cruises und der Abschluss der Vereinbarung wird für die zweite Augusthälfte 2020 erwartet. Wenn die Vereinbarung abgeschlossen ist, wird Costa die auf Costa neoRomantica gebuchten Gäste informieren. Die betroffenen Gäste werden eine angemessene Kompensation gemäß der aktuell gültigen Rechtslage erhalten. ##
Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe

Mehr Costa Kreuzfahrten Themen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*