St. Petersburg

Crew Mitglied stirb bei Brand in St. Petersburg

Kreuzfahrtschiff fing in Russland Feuer – ein Toter

In St. Petersburg ist ein kleines Kreuzfahrtschiff in Flammen aufgegangen, die Gäste und Crewmitglieder mussten evakuiert werden. Aus welchem Grund das Feuer ausbrach ist bisher unklar, doch es konnte bereits festgestellt werden, dass die Flammen in der Kabine eines Mechanikers ihren Ursprung hatten. Das Crewmitglied kam bei diesem Feuerausbruch in St.Petersburg leider ums Leben. 

Nach Feststellung des Ausbruches wurden die 240 Gäste und rund 80 weitere Crewmitglieder ordnungsgemäß evakuiert. Aufgrund eines erschwerten Anfahrtsweges kamen die Rettungskräfte erst relativ spät an ihr Ziel. Die Ursache des Brandes auf dem Kreuzfahrtschiff mit 4 Decks ist bisher unklar. Bei dem Kreuzfahrtschiff, dass nun bei St. Petersburg Flammen gefangen hatte handelte es sich um das russische Kreuzfahrtschiff Pyotr Tchaikovsky.

Es ist das zweite Mal innerhalb kurzer Zeit, dass ein Kreuzfahrtschiff in Russland in Flammen aufgeht, zuletzt hatte es ein ausgemustertes Schiff getroffen, bei diesem Vorfall wurden glücklicherweise keine Menschen verletzt. 

MSC Seashore: Münzzeremonie und neue Details

MSC Cruises und Fincantieri geben bei der Münzzeremonie weitere Details der MSC Seashore bekannt Das Schiff wird mit modernsten Umwelttechnologien, wie einem innovativen Selective Catalytic Reduction System (SCR-Katalysator) und einem

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*