dzgrs-bestellt-trainingsschiff

DGzRS bestellt ein eigenes Trainingsschiff

Neues Trainingsschiff für die Seenotretter in der Nord- und Ostsee

Die DGzRS hat ein neues Trainingsschiff für die Seenotretter in der Nord- und Ostsee bestellt. Hierbei wird es sich um ein 22 Meter langes Schiff handelt, das ab kommenden Herbst in der Hermann Barthel Werft in Derben gefertigt werden wird. Bei der DGzRS handelt es sich um die deutsche Gesellschaft zur Rettung Seebrüchiger. Unter anderem werden durch die Seenotretter in der Nord- und Ostsee erkrankte Passagiere von Kreuzfahrtschiffen notausgeschifft. 

Bei dem neuen Schiff soll es sich definitiv aber um kein Rettungsschiff, sondern ein reines Trainingsschiff für die Seenotretter handeln. Das Schiff soll 2021 fertiggestellt und in Dienst gestellt werden. Es sollen in Zukunft an Bord verschiedene Notfälle simuliert werden. Aber vor allem werden auch Standards trainiert. Zu diesen Standards zählen etwa das Längsseitsgehen, das Schleppen, das Manövrieren oder auch die technische Navigation. Natürlich wird auch die Bergung verletzter oder erkrankter Person erprobt. 

Mit diesem Schiff soll auch die Ausbildung von Seenotrettern gefördert werden, sodass die Ausbildungen nicht mehr extern erfolgen müssen. Auch Schulungen und Weiterbildungen sollen mit dem neuen Schiff verstärkt vollzogen werden. Die zentralen Angaben zu dem Schiff bestehen aus einer Länge von 22 Metern und einer Breite von 6 Metern. 

Durch die baugleiche Maschineneinheit mit den echten Rettungsschiffen können auch technische Aus- und Weiterbildungen mit dem neuen Schiff absolviert werden. Zeitgleich werden an Bord acht Trainees untergebracht werden. 

Kanarenkreuzfahrten an Bord der AIDAblu © AIDA Cruises

AIDAblu hat die Seychellen erreicht

AIDAblu hat ihre Überfahrt auf die Seychellen vollendet Am 27.10.2019 hat AIDAblu die Leinen losgelassen und hat sich mal wieder auf große Fahrt begeben. Das Ziel: die traumhaften Seychellen, ihr

Weiterlesen »

AIDAprima ist die Nummer 1 für Familien

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat am Montagabend den Award für Familienfreundlichkeit auf dem 9. Kreuzfahrt Kongress in Hamburg für ihr Schiff AIDAprima entgegengenommen. Für die Fachjury – bestehend aus 14

Weiterlesen »
Foto: © UAVPIC.COM/Tor Erik Kvalsvik/Kleven/Hurtigruten

Hurtigruten testet Biodiesel

Auf dem Weg zur emissionsfreien Schifffahrt hat Hurtigruten als erste norwegische Kreuzfahrtreederei begonnen, den Einsatz von Biodiesel zu testen. Der Kraftstoff kann die Emissionen um bis zu 95 Prozent reduzieren.

Weiterlesen »
Werde Mitglied in der AIDA Facebook-Gruppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*