Die Coronaregeln an Bord fallen – aber Corona fährt weiter mit

Die Coronaregeln an Bord fallen – aber Corona fährt weiter mit

mein-schiff-2-heckwelle

Die Coronaregeln an Bord fallen – Corona fährt weiter mit

In den letzten Wochen sind die Corona Regeln an Bord von Kreuzfahrtschiffen in weiten Teilen gefallen. Die Maskenpflicht ist bei den meisten europäischen und amerikanischen Reedereien komplett abgeschafft. Unter anderem bei AIDA besteht noch eine Testpflicht vor Abfahrt. Die Impfpflicht für Erwachsene existiert nach wie vor bei der Mehrheit der Reederei. Nur die deutsche Flusskreuzfahrtreederei Arosa Cruises ist mittlerweile davon abgerückt. Für eine Vielzahl der Gäste scheint das im Zuge niedriger Infektionszahlen im Sommer und einer insgesamt im Moment etwas abgeschwächten Pandemie nachvollziehbar. Doch welchen Effekt haben weniger Corona Maßnahme auf Corona Fallzahlen an Bord von Kreuzfahrtschiffen?

Bei der Beantwortung dieser Frage haben wir ein Problem: Für Europa geben weder Reedereien noch Behörden die Zahlen durch. Ab und zu gibt es zwar etwas von Fällen an Bord zu hören, diese Meldungen lassen sich aber nicht wirklich einordnen. Nun hilft uns ein Blick auf Kreuzfahrtschiffe in amerikanischen Gewässern weiter, denn die amerikanischen Gesundheitsbehörde die CDC, stellt Corona auf Kreuzfahrtschiffen in Form einer Ampel auf ihrer Website dar. Grün steht für keine Fälle, Gelb für weniger als 0,3% der Passagiere erkrankt, Orange für mehr als 0,3% der Passagiere erkrankt. Rot steht für ein besonderes Risiko. Diesen Status hat aktuell kein Kreuzfahrtschiff. Als grün und als gelb, also mit keinen oder wenigen Coronafällen an Bord unterwegs, sind 8 der 93 gelisteten Kreuzfahrtschiffe gekennzeichnet. Die restlichen 85 Schiffe haben einen orangenen Risikostatus. Für die Norwegian Getaway, die sich bald aus Europa zurück auf den Weg in die USA macht, lässt sich dort zum Beispiel ablesen, dass keine Coronafälle an Bord sind.

Aus der Corona Ampel der CDC lassen sich zwar nicht die exakten Fallzahlen ablesen, es lassen sich aber Rückschlüsse auf die Kreuzfahrt in Europa ziehen. Trotz vollständigem Impfschutz bei den meisten Gästen und der Crew, gibt es Corona Fälle an Bord der Kreuzfahrtschiffe. Das ist jedoch deutlich weniger problematisch als in den letzten fast zwei Jahren, in denen die Reedereien mit Corona umzugehen gelernt haben. Die allermeisten Schiffe auf dem europäischen Markt fahren mit einer Auslastung von etwa 80% der Maximalkapazität. Somit werden auf den Schiffen nach wie vor Quarantänekabinen vorgehalten, in die sich Infizierte begeben, bevor sie ausgeschifft werden. Das medizinische Personal an Bord hat ebenfalls die Möglichkeit Gäste und Besatzung anlassbezogen mithilfe eines Schnelltests oder eines PCR-Tests zu testen.

Die Kreuzfahrt geht im Moment denselben Weg wie das gesamte öffentliche Leben. Sie nimmt Kurs auf Normalität und ist dort auch in vielen Dingen bereits angekommen. Für die Gäste besteht dabei ein gewisses Risiko zu erkranken. Dieses lässt sich aber auch im Alltag, im Beruf und bei Treffen mit Familie und Freunden sowie beim Einkaufen und beim Sport auch vorhanden.

Kreuzfahrt Schnäppchen auf einen Blick

 

Die Kreuzfahrtschnäppchen werden präsentiert von der Kreuzfahrtlounge. Alle Anfragen werden von dort bearbeitet und vermittelt. Schiffe und Kreuzfahrten ist kein Vermittler.

Kreuzfahrtlounge – Schiffberatung von Experten

 

Buchung und Beratung auch an Wochenenden, Feiertagen im Reisebüro Kreuzfahrtlounge!

  • Montag bis Freitag von 09:00 – 21:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 17:00 Uhr

Deine Nachricht an die Kreuzfahrtlounge

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News

close

Verpasse keine News und Infos!

Kreuzfahrt NEWS

Bestelle hier vollkommen KOSTENFREI die täglichen Kreuzfahrt News und Infos von SuK!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner