Disney verzeichnet 4 Milliarden Euro Verlust mit Kreuzfahrten und Parks

Disney verzeichnet 4 Milliarden Euro Verlust mit Kreuzfahrten und Parks

Disney Cruise Line bekommt in 2021 und 2023 je ein neues Kreuzfahrtschiff mit LNG-Antrieb von der Meyer Werft / © Disney Cruise Line
Disney Cruise Line bekommt in 2021 und 2023 je ein neues Kreuzfahrtschiff mit LNG-Antrieb von der Meyer Werft / © Disney Cruise Line

Unterhaltungs-Riese Disney verzeichnet riesige Verluste in der Corona-Krise 

Disney ist wohl nahezu jedem Menschen auf der Erde ein Begriff, Filme, Parks und sogar eine Kreuzfahrtreederei gehören zu diesem gigantischen Unterhaltungskonzern. Doch auch dieser leider enorm unter der aktuellen Coronapandemie. Laut einer dpa Meldung habe der Konzern mit seinen stillstehenden Kreuzfahrten und teils lange geschlossenen Parks einen Verlust von etwa 4 Milliarden Euro verzeichnet. 

Laut fvw fallen alleine zwei Milliarden davon auf die Tourismussparte des Unterhaltungsgiganten. Hierbei mit inbegriffen ist auch die Disney Cruise Line, die seit Beginn der Pandemie keinerlei Kreuzfahrten mehr durchführen konnte. Auch ist eine Neuaufnahme des Betriebs aktuell noch nicht in Sicht, es ist nicht bekannt, wann die ersten Reisen an Bord der beliebten Kreuzfahrtschiffe endlich wieder starten können. 

Ein großer Faktor bei den Verlusten des Konzerns sind auch die Parks die lange Zeit geschlossen waren. Zudem befinden sich viele Sparten des Konzerns in den Vereinigten Staaten – dem Land, das am meisten Corona-Fälle und Corona-Sterbefälle weltweit verzeichnet. Auch ist in den USA derzeit kaum eine Besserung in Sicht, sodass Walt Disney wohl noch mit weiteren Verlusten zu rechnen hat. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*