Ehemalige Sea Princess wird zu MS Charming – Trockendock in China

Ehemalige Sea Princess wird zu MS Charming – Trockendock in China

Sea Princess © Princess Cruises
Sea Princess © Princess Cruises

Sea Princess wird derzeit auf ihren neuen Einsatz vorbereitet 

Die ehemalige Sea Princess der amerikanischen Princess Cruises wird derzeit in China für ihren neuen Eigner vorbereitet. Das Kreuzfahrtschiff, dessen Verkauf im September 2020 bekannt wurde, wird in Zukunft augenscheinlich für Foresee Cruises eingesetzt, dieser Schriftzug schmückt bereits die Bordwand des ehemaligen Princess Cruises Schiffes. 

Der Trockendock-Aufenthalt, während dem die Sea Princess zur „MS Charming“ wird, wird derzeit bei China Merchants Industry Holding Co auf der Insel Mazhou absolviert, so das Crew-Center.  

Die Carnival Corporation (Muttergesellschaft der Princess Cruises) hatte im September 2020 sowohl die Sea Princess, als auch die Sun Princess verkauft. Den Zuschlag für die Sea Princess erhielt die Sanya International Cruise Development Co. Nun sieht es danach aus, als würde das Schiff in Zukunft dann durch Foresee Cruises auf dem asiatischen Markt eingesetzt werden. 

Cruiseindustrynews berichtet, dass die Aufnahme des Betriebs der Charming wohl im Mai stattfinden soll. Auch Sun Princess hat bereits einen neuen Betreiber gefunden, kurz nach der Meldung des Verkaufs im September schien bereits klar, dass Sun Princess zu Peace Boat wechseln wird. 

Die Sea Princess wurde 1998 an die Princess Cruises abgeliefert, die Fertigung des Kreuzfahrtschiffes erfolgte auf der Fincantieri Werft in Monfalcone. Ab 2003 wurde das Schiff zwischenzeitlich als MS Adonia bei P&O Cruises eingesetzt, 2005 ging es als Sea Princess zurück zu Princess Cruises. Dort verblieb sie schließlich bis zu ihrem Verkauf im Rahmen der Corona-Pandemie im Jahr 2020. 

Schiffe und Kreuzfahrten

Mehr Kreuzfahrt News