Ein weiteres Kreuzfahrtschiff soll verschrottet werden

Ein weiteres Kreuzfahrtschiff soll verschrottet werden

Color Magic Heckwelle

Ein weiteres Kreuzfahrtschiff soll verschrottet werden 

Innerhalb der Corona-Pandemie wurden bereits zahlreiche Kreuzfahrtschiffe von ihren Eignern verkauft, erstaunlich viele sogar an die Abwrackwerften. In Europa wurden viele Schiffe in die Türkei verkauft, sie sollen in Aliaga abgebaut werden.

Nun soll es nach einer Vielzahl von Verschrottungen ein weiteres Kreuzfahrtschiff getroffen haben. Zahlreiche internationale Medien berichten darüber, dass nun auch die MS Grand Celebration von der Bahamas Paradise Cruise Line verschrottet werden soll. Den Informationen zufolge soll dieser Abbau in Asien durchgeführt werden. 

Die Reederei soll sich noch nicht zum Ende des Kreuzfahrtschiffes geäußert haben. Zuletzt sei ein Facebook Posting gelöscht worden, das besagte, dass man bald wieder starten würde. Die Buchungsmaschine des Unternehmens sei bereits seit mehreren Wochen offline. Weiterhin wird berichtet, dass die Verschrottung, sofern diese denn bestätigt wird, in Indien stattfinden soll. Die Abbauarbeiten würden demnach im Januar beginnen. 

Zwar bewegt sich diese Verschrottung auf offiziellem Wege noch im Rahme der Spekulationen, doch weisen viele Punkte auf den Abgang des Schiffes, das 1987 in den Dienst gestellt wurde, hin. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.