Erste Kabinen der ehemaligen Pacific Dawn werden versteigert

Erste Kabinen der ehemaligen Pacific Dawn werden versteigert

Dawn Princess wechselt als Pacific Dawn im Jahr 2017 zu P&O Australia / © Princess Cruises
Pacific Dawn als Dawn Princess / © Princess Cruises

Die ersten Kabinen der ehemaligen Pacific Dawn können seit dem 05.11.2020 ersteigert werden

Wie wir bereits berichtet hatten, wurde die Pacific Dawn von P&O Australia an das Unternehmen Ocean Builders verkauft. Eigentlich sollte das Schiff in Zukunft bei CMV zum Einsatz kommen und dort auf dem britischen Markt genutzt werden. Doch durch die Insolvenz der Cruise & Maritime Voyages wurde aus diesen Plänen nun nichts mehr. 

Mit dem Verkauf an Ocean Builders wurde auch relativ schnell klar, was mit der ehemaligen Pacific Dawn passieren wird. Sie wird dauerhaft im Golf von Panama verbleiben. 

Die Kabinen des Kreuzfahrtschiffes, das nun unter dem Namen MS Satoshi gemeldet wurde, werden versteigert und können somit als Privateigentum genutzt werden. Die ersten 100 von 777 Kabinen die versteigert werden sollen, stehen schon zur Verfügung. In Zukunft soll das Schiff mit einer Fähre angesteuert werden, die Fahrt solle 30 Minuten andauern und ab Panama City starten. 

Mehr Kreuzfahrt News

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.