Flusskreuzfahrt: Nun könnte auch Wien zum Risikogebiet werden – Entscheidung Anfang der Woche

Flusskreuzfahrt: Nun könnte auch Wien zum Risikogebiet werden – Entscheidung Anfang der Woche

wien-2-a-rosa-bella-donau-70

Die Schweiz hat Wien zum Risikogebiet erklärt, nun könnte auch Deutschland folgen 

Wie die Krone.at berichtet, soll Deutschland derzeit prüfen, ob es dazu kommen könnte, dass Wien zum Risikogebiet erklärt wird. Auch von Schweizer Seite erfolgte bereits eine solche Erklärung. Deutschland wäre damit schon das zweite Nachbarland, das Wien zu einem solchen Gebiet erklärt. Für die Schweizer gilt bereits ab Montag, dass sie nach einem Aufenthalt in Wien 10 Tage in Quarantäne müssen. Selbiges könnte auch für Deutsche bald gelten. Die Kronen Zeitung habe diese Information „aus gut informierten Kreisen“, so heißt es. Die Entscheidung solle Anfang der kommenden Woche gefällt werden. 

Für die Flusskreuzfahrt wäre eine solche Entscheidung ein erneuter Rückschlag und auch ein Schlag ins Gesicht, denn Ungarn hat bereits seine Grenzen geschlossen, dadurch werden die Donau Kreuzfahrten, auf denen standesgemäß auch Wien angesteuert werden, ohnehin schon enorm beeinträchtigt. Sollte nun also auch noch Wien wegfallen, so würden die Donau Reisen mit Budapest und Wien die wohl reizvollsten Destinationen verlieren. 

Laut besagter Quelle seien am Samstag 869 neue Infektionen festgestellt worden, rund die Hälfte davon stamme aus Wien. Aus diesem Grund soll Deutschland nun auch diesen Schritt in Erwägung ziehen. Dennoch ist zum aktuellen Stand noch alles offen, die Entscheidung bleibt abzuwarten. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*