Fred.Olsen Cruise Lines: alle vier Schiffe vor Edinburgh – MS Black Watch mit Coronafällen

Fred.Olsen Cruise Lines: alle vier Schiffe vor Edinburgh – MS Black Watch mit Coronafällen

MS Braemar am 21.Januar 2016 in Montego Bay / Jamaika / © Foto: Oliver P. Mueller
MS Braemar am 21.Januar 2016 in Montego Bay / Jamaika / © Foto: Oliver P. Mueller

Fred. Olsen Cruise Lines platziert seine Schiffe vor Edinburgh

Die Kreuzfahrtwelt steht still, derzeit fahren quasi keine Kreuzfahrtschiffe mehr, nur noch wenige Schiffe versuchen weiterhin ihre Passagiere auszuschiffen. Auch die Fred. Olsen Cruise Lines musste ihre vier Kreuzfahrtschiffe stilllegen. Diese wurden nun gemeinsam vor Edinburgh auf Anker platziert. Bei den vier Schiffen der Flotte handelt es sich um MS Balmoral, MS Boudicca, MS Braemar und MS Black Watch. 

Nun kam es an Bord der MS Black Watch zum Ausbruch des Coronavirus, dort sollen acht Crewmitglieder positiv auf das Virus getestet worden sein, sechs weitere Testergebnisse sollen derzeit noch ausstehen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Personen einen milden Verlauf zu erwarten haben und damit an Bord des Kreuzfahrtschiffes verbleiben werden. 

Black Watch ist nicht das erste Schiff der Flotte das direkten Kontakt mit dem Virus hat, auch MS Braemar hatte ein ähnliches Problem an Bord. Dieses Problem soll man allerdings wieder in den Griff bekommen haben. Die Personen an Bord der MS Braemar wurden positiv getestet als das Schiff sich noch in der Karibik befunden hatte. 

Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Facebook-Community werden

Mehr Kreuzfahrt News

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*